. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

01.01.2017 - Fast normale Nacht für Feuerwehr und Rettungsdienst.

Mehrere Brände und viele Einsätze für den Rettungsdienst.

01.01.2017 - 02:07 | 1584371



(ots) -
Der Silvesterabend und die Neujahrsnacht verlief für die
Rettungskräfte der Stadt Dortmund fast wie ein normaler
Wochenenddienst. Die Feuerwehr wurde am letzten Tag ( bis Mitternacht
) des Jahres zu 309 Einsätzen alarmiert, davon 262
Rettungsdiensteinsätze, der Rest warenTechnische Hilfeleistungen und
kleinere Brandeinsätze

Die ersten zwei Stunden des Neuen Jahres alarmierte die
Einsatzleitstelle zu einhundert Einsätzen, davon fielen 70 Einsätze
auf den Rettungsdienst.

Vorwiegend kam es zu Kleinbränden, Grünflächenbränden und
Inbrandsetzung von Altpapiercontainern. Durch eine Silvesterrakete
kam es zu einem Brand des Gitterschutznetzes an der Reinoldikirche,
welches jedoch schnell gelöscht werden konnte.

Durch den Qualm vieler Raketen und Knallkörper kam es zur
Auslösung einiger Brandmeldeanlagen, wobei aber keine Brände
entstanden sind.

Im Rettungsdienst waren vor allem alkoholbedingte Einsätze zu
verzeichnen. Schwerwiegende Verletzungen durch Feuerwerkskörper kamen
zum Glück nicht vor.

Die Löschzüge der Berufsfeuerwehr wurden durch Löschzüge der
Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Der Rettungsdienst ist bis zum
Neujahrsmorgen 08:00 Uhr durch vier zusätzliche Rettungswagen und
einen Notarzt verstärkt worden.

Alles in Allem ein eher ruhiger Jahreswechsel. Befürchtete
Übergriffe an Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst blieben
glücklicherweise aus.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Einsatzleitstelle - Lagedienst
Harald Böhm-Rother
Telefon: (0231) 845 - 5555
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1584371

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(425/2019) 16.07.2019, 00:55 Uhr: Vollsperrung der BAB 7 bei km 294 Richtung Nord (zwischen Lutterberg und Hedemünden).
Fahrradfahrer stürzt und verletzt sich schwer
Brüder bei Schlägerei verletzt
Lützelbach OT Lützel-Wiebelsbach: Brand eines Pferdestalls
Gemarkung Lorsch / BAB A 67: Lkw-Fahrer rammt Tanksäule und flüchtet

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de