. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

10.01.2017 Gasaustritt in Eving

Kohlenmonoxydvergiftung in Einfamilienhaus

10.01.2017 - 13:19 | 1589854



(ots) - Weil seine Ehefrau (83) über Atembeschwerden
klagte rief der Ehemann (76) um 9:04 Uhr den Notruf der Feuerwehr.
Bei der eintreffenden Rettungswagenbesatzung löste bei Betreten des
Einfamilienhauses in der Thüringer Straße in Eving das standardmäßig
mitgeführte Kohlenmonoxyd Warngerät aus.

Das Messgerät zeigte eine gesundheitsgefährdende Konzentration an.
Sofort verständigten die Kollegen des Rettungsdienstes die Leitstelle
und diese alarmierte den Löschzug der Feuerwache 2 (Eving), den
Umweltdienst von der Wache 8 (Eichlinghofen) und einen weiteren
Führungsdienst von der Feuerwache 1 (Mitte). Ein Trupp unter
Atemschutz kontrollierte das Wohnhaus mittels eines Messgerätes des
Umwelddienstes und lüftete sämtliche Räume im Gebäude. Bei den
Bewohnern des Hauses und der nachträglich eingetroffenen Tochter (47)
wurde, durch den vor Ort ebenfalls anwesenden Notarzt, Blut
abgenommen und damit durch den Umweltdienst eine Blutgasanalyse
durchgeführt. Da alle Ergebnisse über den gesundheitsgefährdenden
Grenzwerten lagen wurde ein zweiter Rettungswagen dazu alarmiert und
die drei betroffenen Personen zur weiteren Behandlung in verschiedene
Krankenhäuser transportiert. Die unter Atemschutz eingesetzten
Einsatzkräfte konnten nach der massiven Lüftung der Räumlichkeiten
Entwarnung geben und das Haus wieder freigeben. Als Ursache für die
hohe Schadstoffkonzentration war vermutlich der am Abend vorher
entzündete Kamin verantwortlich. An der Einsatzstelle befanden sich
insgesamt 24 Einsatzkräfte von verschiedenen Feuerwachen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1589854

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mutmaßliche Diebin hält Bundespolizisten an
Darmstadt-Industriegebiet: Auf frischer Tat ertappt / Zeugen erkennen Dieb wieder / Polizei nimmt 54-Jährigen fest
Bundespolizei vollstreckt bei Drogenschmugglerin 2 Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Aachen und beschlagnahmtüber 80 Gramm Heroin und Kokain
Lüdinghausen, Seppenrade, Leversum/ Weltkriegsgranate auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Borkenberge gesprengt
Greven, Exhibitionist aufgetreten
Vorfall am Freitagabend


Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de