. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe. Warnung vor falschen Polizeibeamten - Anrufer offensichtlich in ganz Lippe aktiv.

11.01.2017 - 11:50 | 1590444



(ots) - Wir berichteten am Dienstag von falschen
Polizeibeamten, die sich telefonisch bei Bewohnern im Bereich Lage
gemeldet und versucht haben, Auskünfte über persönliche und
wirtschaftliche Verhältnisse der Angerufenen zu bekommen. Zur
Erinnerung: Die Anrufer meldeten sich unter Anschlüssen im Lagenser
Ortsnetz und gaben vor, Polizeibeamte zu sein. Man hätte zwei Täter
festgenommen, bei denen eine Liste mit Namen und möglichen Tatorten
gefunden worden sei. Darunter auch der Name der Angerufenen. Als die
Anrufer dann versuchten, durch entsprechende Fragestellungen
persönliche Auskünfte zu bekommen, wurde das Gespräch seitens der
Angerufenen abgebrochen und beendet. Die Masche ist hinlänglich
bekannt und die Polizei warnt vor ihr. Seien Sie besonders wachsam,
wenn Sie solche Gespräche entgegen nehmen. Die Legenden der Anrufer
sind unterschiedlich. Mal geben Sie sich als Beamte aus Wiesbaden,
mal von der örtlichen Polizei und auch schon mal als Angehörige eines
Landeskriminalamtes aus. Oftmals wird im Telefondisplay dabei sogar
eine existente Polizeirufnummer angezeigt, die allerdings nicht echt
ist sondern durch technische Manipulation den Eindruck des echten
Anrufers signalisieren soll. Mittlerweile sind weitere Anrufe im
Bereich Detmold bekannt geworden. Es ist davon auszugehen, dass auch
übrige Städte und Gemeinden des Kreises Lippe im Fokus sind! Merken
Sie sich während eines möglichen Anrufes bzw. Gesprächsansatzes so
viele Details wie irgend möglich im Hinblick auf den unbekannten
Anrufer und geben Sie auf keinen Fall persönliche Dinge wie z.B.
Angaben zu Bargeld, sonstigen Wertsachen oder aber zu Konten bzw.
Kontonummer preis. Informieren Sie bei Erhalt eines solchen Anrufs
IHRE Polizeidienststelle.




Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle


Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1590444

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gernsbach - Gestürzt
Unfallflucht mit hohem Sachschaden in Ludwigsburg; Gefährliche Körperverletzung in Ludwigsburg
Einbruch in Fotogeschäft - Zeugen gesucht
Castrop-Rauxel: Verletzter nach Auffahrunfall
Wertgegenstände aus Fahrzeugen gestohlen

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de