. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Unfall mit Lkw - zwei verletzte Personen

11.01.2017 - 20:34 | 1590815



(ots) - Langenberg (KB) Am Mittwochnachmittag (11.01.)
gegen 16.20 Uhr kam es in Langenberg auf der Wiedenbrücker Straße
(Bundesstraße 55) zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten
Fahrzeugen und zwei verletzten Personen.

Ein 41jähriger Ford Transit-Fahrer aus Warendorf fuhr auf der
Wiedenbrücker Straße aus Richtung Langenberg kommend in Richtung
Wiedenbrück. Im Verlauf der Wiedenbrücker Straße übersah er einen vor
ihm fahrenden VW Passat-Fahrer aus Langenberg und fuhr auf den VW
Passat auf. Der 41jähriger Langenberger VW Passat-Fahrer wollte
eigentlich nach rechts in eine Grundstückseinfahrt abbiegen.

Durch den Zusammenstoß wurden die Fahrzeuge auf die Fahrspur des
Gegenverkehrs geschoben und prallten hier gegen einen
entgegenkommenden Lkw mit Anhänger (18 Tonnen Gesamtgewicht). Der
51-jährige Lkw-Fahrer aus Herzebrock-Clarholz konnte seinen Lkw mit
Anhänger nach dem Zusammenprall nicht mehr unter Kontrolle halten und
fuhr seitlich in den Straßengraben.

Sowohl der Transit-Fahrer, wie auch der VW Passat-Fahrer wurden
durch den Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Durch umherfliegende Fahrzeugteile wurde ein weiterer Pkw
beschädigt. Hierbei handelte es sich um einen Opel Insignia, dessen
27jährige Gütersloher Fahrerin mit ihrer Familie direkt hinter dem
Transit fuhren. Glücklicherweise wurden weder die Fahrerin, noch der
33jähriger Ehemann und die beiden 9 und 18 Monate alten Kinder durch
die Kollision mit den Fahrzeugteilen verletzt.

Die Unfallstelle war für die Unfallaufnahme und Bergung der
Fahrzeuge teilweise komplett gesperrt. Die Absperrmaßnahmen dauerten
bis 17.00 Uhr. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf ungefähr
20.000 Euro.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh


Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei G?tersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1590815

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de