. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Neuer Pressesprecher der Feuerwehr Arnsberg im Amt angekommen: Frank Albrecht löst Peter Krämer in ehrenamtlicher Funktion ab

14.01.2017 - 16:00 | 1592471



(ots) -
Arnsberg. Die Feuerwehr der Stadt Arnsberg hat einen neuen
ehrenamtlich tätigen Pressesprecher. Nach einigen Wochen der
Eingewöhnung in die neuen Aufgaben und der Übergabe durch Vorgänger
Peter Krämer, ist Frank Albrecht im Amt des Pressesprechers der
Feuerwehr Arnsberg angekommen. Bei zahlreichen Einsätzen bis zum
Jahreswechsel war seine Arbeit bereits gefragt. Frank Albrecht wohnt
im Stadtteil Arnsberg und löst den bisherigen Amtsinhaber Peter
Krämer ab. Krämer hatte die Funktion des Pressesprechers der
Feuerwehr Arnsberg bereits seit Januar 2008 inne und bat die Leitung
der Feuerwehr nach über acht Jahren um eine Ablösung von der
Funktion. Andere Aufgaben, die Peter Krämer zum Beispiel als
Integrationsbeauftragter der Wehr wahrnimmt, werden von ihm weiter
fortgesetzt. Der Leiter der Arnsberger Feuerwehr, Bernd Löhr, dankte
dem scheidenden Pressesprecher für seine geleistete ehrenamtliche
Arbeit während der vergangenen fast neun Jahre. "Peter Krämer hat mit
seiner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit maßgeblich dazu beigetragen,
dass die Bürgerinnen und Bürger unsere Stadt stets sehr umfangreich
über die Arbeit ihrer Feuerwehr informiert wurden", lobte Löhr seinen
Einsatz. Mit Frank Albrecht konnte nun ein journalistischer Fachmann
als Nachfolger für diese Funktion gewonnen werden, welcher zuvor eher
wenige Berührungspunkte zur Unterstützung Feuerwehr hatte. Grundlage
ist das neue Brandschutzgesetz des Landes NRW, das seit Inkrafttreten
zum Jahresanfang 2016 diese Möglichkeit eröffnet. Damit können auch
Personen in den Dienst der Feuerwehr aufgenommen werden, die nicht
zwangsläufig aktiven Einsatzdienst versehen müssen. Ihre Mitarbeit
beschränkt sich rein auf spezielle Themenfelder oder Aufgaben
innerhalb der Feuerwehr - wie beispielsweise die des Pressesprechers.
Hierdurch kann Frank Albrecht mit seiner journalistischen


Berufserfahrung zukünftig die fachliche Aufgabe der Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit der Feuerwehr zusammen mit einem motivierten
Presseteam von Wehrleuten aus dem aktiven Dienst unterstützen. Er
wird die Bürgerinnen und Bürger sowie die Medienvertreter auf
Augenhöhe über die Geschehnisse in der Feuerwehr der Stadt Arnsberg
und deren Arbeit bestmöglich informieren. Zu den zukünftigen Aufgaben
gehört es ferner, neben der Leitung der Presseteams auch die Leitung
der Feuerwehr in Fragen der Medienarbeit und Außendarstellung zu
beraten. "Bis dato hatte ich nicht über eine ehrenamtliche
Mitgliedschaft in der Feuerwehr nachgedacht, das Amt des
Pressesprechers hat mich aber gereizt", erklärt der 51-jährige
Pressesprecher. Durch die langjährige Beschäftigung in einer
Lokalredaktion habe es immer wieder verschiedene Berührungspunkte zur
Arbeit der Feuerwehr gegeben. Frank Albrecht wohnt im Stadtteil
Arnsberg, ist verheiratet und hat drei Töchter. Beruflich ist er im
Marketing eines heimischen, familiengeführten Optikers tätig.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Pressestelle
Frank Albrecht
Telefon: 0171 / 6940883
E-Mail: pressesprecher(at)feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de

Original-Content von: Feuerwehr Arnsberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1592471

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Arnsberg

Ansprechpartner: FW-AR
Stadt: Arnsberg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Rennerod - Pkw-Fahrer ohne Führschein aber unter Drogeneinwirkung unterwegs
versuchter Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus in Kenn
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeidirektion Lübeck / Landesweite Großraum- und Schwertransporte-Kontrollnacht auf den Straßen in Schleswig-Holstein. Von 36 kontrollierten Transporten mussten 13 stehen bleiben
Warendorf-Freckenhorst. Autofahrer weicht Reh aus und verunfallt

Alle SOS News von Feuerwehr Arnsberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de