. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Vorläufiger Umzug Wache GABI in die Maximilianstraße - Wache GABI bleibt am Hauptbahnhof

18.01.2017 - 08:07 | 1594432



(ots) - Aufgrund des bevorstehenden Abrisses der
Südüberbauung muss die Wache GABI (die Gemeinsame Anlaufstelle Bonner
Innenstadt von Polizei und Stadtordnungsdienst) aus den bislang
genutzten Räumen neben dem Klanggrund ("Bonner Loch") umziehen. Auch
im Übergangsquartier in der Maximilianstraße 32 gegenüber dem
Hauptbahnhof sind Polizei und Stadtordnungsdienst an zentraler Stelle
in der Bonner Innenstadt erreichbar.

Am bisherigen Standort schließt die GABI ihre Türen am frühen
Freitagmorgen, 20.01.2017 um 01:00 Uhr. Am Samstagnachmittag,
21.01.2017 um 16:00 Uhr, öffnet die provisorische Wache mit einer
Kontakt- und Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger in der
Maximilianstraße.

Während der Zeit des Umzuges am 20. und 21. Januar ist die Wache
GABI geschlossen; anfallende Einsätze werden von der Polizeiwache
Innenstadt, Bornheimer Straße 19 und anderen Einsatzkräften des
Stadtordnungsdienstes übernommen. Die Bonner Polizei ist täglich rund
um die Uhr unter der Telefonnummer 0228-150 und in dringenden Fällen
über den Notruf 110 erreichbar. Die Leitstelle des
Stadtordnungsdienstes ist auch an diesen Tagen sowie weiterhin
grundsätzlich montags bis freitags von 07:00 Uhr bis 01:00 Uhr,
samstags, sonntags und Feiertags von 10:00 Uhr bis 01:00 Uhr über die
Telefonnummer 0228-77 33 33 erreichbar.

Ein Foto- und Pressetermin in den provisorischen Räumen der Wache
GABI in der Maximilianstraße ist für Anfang der 05.Kalenderwoche
geplant. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.




Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1594432

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bonn

Ansprechpartner: POL-BN
Stadt: Bonn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bonn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de