. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

03.02.2017 - Presseinformation

Angestellte im Rettungsdienst

03.02.2017 - 18:21 | 1605226



(ots) -
Erstmalig sind zum 1. Februar 2017 tarifbeschäftigte Mitarbeiter
bei der Feuerwehr im Rettungsdienst eingestellt worden.Nach einer
ersten Ausschreibung konnten sich insgesamt 20
Rettungsassistenten/-innen und Notfallsanitäter/-innen in einem
Auswahlverfahren durchsetzen. Eine weitere Ausschreibung für nochmals
sechs Stellen ist derzeit veröffentlicht. 18 Teilnehmer absolvieren
momentan einen 14-tägigen Einführungslehrgang bei der Feuerwehr, um
sich auf ihr neues Arbeitsumfeld vorzubereiten. Neben den
organisatorischen Grundlagen wie Fahrerabnahme, Funkeinweisung und
eine pflichtige Einweisung in die medizinischen Arbeitsgeräte, werden
hierbei auch einsatztaktische Aspekte wie die Schulung von
standardisierten Arbeitsanweisungen bei Notfalleinsätzen und
Kenntnisse über die Alarm- und Ausrückeordnung sowie die
Aufbauorganisation der Feuerwehr vermittelt. Ab dem 15. Februar
werden die neuen Kollegen dann zunächst an den
Rettungswagenstandorten in Brackel und Lindenhorst eingesetzt sowie
zukünftig einen zweiten Rettungswagen am Standort in Hombruch
besetzen. Die neuen Beschäftigten werden dabei sowohl mit
Kollegen/-innen der Feuerwehr, als auch mit den Kollegen/-innen der
in den Rettungsdienst der Stadt eingebundenen Hilfsorganisationen wie
Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Johanniter Unfallhilfe
und des Arbeiter Samariter Bundes eingesetzt.

Die Arbeitsverhältnisse sind zurzeit noch auf zwei Jahre
befristet, da der Dortmunder Rettungsdienstbedarfsplan aktuell noch
nicht verabschiedet werden konnte. Eine Umwandlung in unbefristete
Arbeitsverhältnisse wird nach einer entsprechenden Verabschiedung
angestrebt.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000


E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de
www.facebook.com/Feuerwehr-Dortmund
www.twitter.com/fw_dortmund

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1605226

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Straßenverkehrsgefährdung
Dinslaken - Einbrecher an der Hans-Böckler-Straße / Zeugen gesucht
Per Haftbefehl gesucht - Deutscher am Airport festgenommen
ZEUGEN zu illegalem Autorennen am 15.06.2019 gesucht!
PK Seesen: Pressemeldung vom 15.06.2019

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de