. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

POL-BN: Polizei bereitet sich auf Einsatz rund um das G20- Außenministertreffen vor - Verkehrsbehinderungen sind nicht zu vermeiden

14.02.2017 - 15:43 | 1611484



(ots) -
Die Bonner Polizei bereitet sich intensiv auf das Treffen der
Außenminister am 16. und 17. Februar im World Conference Center Bonn
(WCCB) vor. Aus Sicherheitsgründen werden rund um das WCCB Straßen
und Wege gesperrt und Haltverbotszonen eingerichtet. Auch der Rad-
und Fußweg am Stresemannufer ist dann nicht mehr passierbar. Auf der
beigefügten Karte ist der engere Sicherheitsbereich gekennzeichnet.
Alle ortskundigen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, diesen Bereich
am Donnerstag und Freitag weiträumig zu umfahren. Bei der An- und
Abreise der Delegationen zum und vom WCCB wird es immer wieder
Sperrungen auf den Fahrtrouten geben. Betroffen sein werden
insbesondere die Straßen und Autobahnen rund um den Flughafen
Köln/Bonn, sowie die Bundesstraße 9 und die Reuterstraße.
Polizeipräsidentin Brohl-Sowa und der Einsatzleiter, Leitender
Polizeidirektor Pfau, wollen die Einschränkungen für die Bonner,
sowie für die Pendler so gering wie möglich halten. Aus
Sicherheitsgründen sind diese temporären Sperren aber notwendig und
nicht zu vermeiden. Für Fragen hat die Bonner Polizei ein
Bürgertelefon eingerichtet. Unter der Rufnummer 0228/15-3030 werden
am Mittwoch in der Zeit von 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr, sowie am
Donnerstag und Freitag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 20.00 Uhr Fragen
beantwortet. Tagesaktuell können Interessierte sich im Internet unter
www.bonn.polizei.nrw, sowie über Twitter (#G20 oder #G20Bonn) und
Facebook (Polizei NRW Bonn) informieren.




Rückfragen bitte an:

Polizei Bonn
Pressestelle

Telefon: 0228 - 1510-21 bis 23
Fax: 0228-151202
www.polizei-bonn.de

Original-Content von: Polizei Bonn, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1611484

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bonn

Ansprechpartner: POL-BN
Stadt: Bonn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

versuchter Wohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus in Kenn
Brand in einem Einfamilienhaus
Polizeidirektion Lübeck / Landesweite Großraum- und Schwertransporte-Kontrollnacht auf den Straßen in Schleswig-Holstein. Von 36 kontrollierten Transporten mussten 13 stehen bleiben
Warendorf-Freckenhorst. Autofahrer weicht Reh aus und verunfallt
Pfungstadt: Brand in einem Mehrfamilienhaus

Alle SOS News von Polizei Bonn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de