. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer in Lackierkabine

14.02.2017 - 22:04 | 1611570



(ots) - Düsseldorf - Dienstag, 14. Februar 2017, 18:17
Uhr, Lierenfelder Straße, Lierenfeld

Am frühen Abend kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem
Feuer in einer Kfz-Werkstatt. Personen wurden nicht verletzt.

Um 18:17 Uhr meldete ein Mitarbeiter eines KFZ-Karosserie- und
Lackierbetriebes ein Feuer in einer Lackierkabine. Da es sich bei dem
Objekt um einen größeren Gewerbebetrieb handelt, schickte der
Leitstellendisponent umgehend die Löschzüge der Feuerwachen Hütten-
und Behrenstraße, sowie mehrere Sonderfahrzeuge und den
Rettungsdienst zur gemeldeten Adresse. Die ersten Einsatzkräfte
wurden bereits von den Mitarbeitern erwartet und in die Situation
eingewiesen. Ein Mitarbeiter hatte noch einen Löschversuch mit einem
ABC-Pulverlöscher unternommen, der leider erfolglos blieb. Nachdem
der Löschversuch ohne die erhoffte Wirkung blieb, handelte der
Mitarbeiter umsichtig und verschloss die Lackierkabine, so dass das
Feuer beim Eintreffen der Feuerwehr fast erloschen war. Erst als
Einsatzkräfte geschützt durch Atemschutzgeräte die Kabine öffneten
loderten die Flammen wieder auf. Der Einsatzleiter ordnete eine
Brandbekämpfung mit Löschschaum an, was auch schnell Wirkung zeigte.
Das Feuer konnte gelöscht und eine Ausbreitung auf das restliche
Gebäude verhindert werden. Wie sich herausstellte hatten sich
Filtermatten im Boden, die zur Absauganlage der Lackierkabine
gehören, entzündet. Zwei Mitarbeiter wurden durch den Rettungsdienst
untersucht. Hier konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da keiner
von beiden Anzeichen einer Rauchgasintoxikation zeigte. Nach knapp
90 Minuten konnten die 45 Brandschützer die Einsatzstelle der
Kriminalpolizei übergeben, die zur Brandursachenermittlung durch den
Einsatzleiter herangezogen wurde.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Düsseldorf
Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: feuerwehr(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr D?sseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1611570

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kradfahrer verstirbt nach Frontalzusammenstoß mit Lkw
Vollsperrung der B 426 in Mühltal aufgrund brennendem Pkw
Polizei sucht Zeugen nach einem Angriff auf ein 13-jähriges Mädchen in Schwerin
Brand in Winzergenossenschaft
Baum auf Straße

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de