. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehrleute als Probanden bei Forschungsprojekt

17.02.2017 - 11:52 | 1613409



(ots) -
Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen
Unfallversicherung (IFA) führt aktuell zusammen mit der Unfallkasse
NRW (UK NRW) ein Forschungsprojekt über die physischen Belastungen
von Rettungskräften beim Patiententransport durch. Diese Studie soll
die Rückenbelastung beim Patiententransport in Treppenhäusern
ermitteln.

Rettungspersonal im Einsatz muss häufig Patienten durch
Treppenhäuser transportieren. Dabei treten neben hohen Lasten auch
ungünstige Körperhaltungen aufgrund beengter Transportwege auf. Zudem
müssen immer häufiger adipöse Patienten transportiert werden.
Abhängig von der verfügbaren Anzahl an Rettungspersonal vor Ort und
dem genutzten Transport-Hilfsmittel können hierbei hohe Belastungen
für das Muskel-Skelett-System auftreten, insbesondere für den Rücken.
Zur Entlastung der Rettungskräfte bietet der Markt inzwischen eine
Reihe unterschiedlicher Hilfsmittel an, deren belastungsreduzierende
Wirkung untersucht werden soll.

Einige Mitarbeiter der Feuerwehr Dortmund stellen sich dafür als
Probanden zur Verfügung.

Den Probanden werden Sensoren an Armen, Beinen und Rücken
befestigt. Diese Sensoren erfassen die Körperhaltung und
Körperbewegung. Mit verschieden Hilfsmitteln müssen sie nun einen 75
Kg schweren Dummy über eine Treppe zwei Etagen abwärts tragen. Dabei
ermitteln Kraftsensoren die vom Personal aufgewendeten Kräfte während
des Transports und zeichnen die Messergebnisse auf.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1613409

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Sperrung der B31 bei Kressbronn sorgt für Rückstau
Verkehrsunfall auf BAB A7 Höhe AS Niederaula
Spezialeinsatzkräfte nehmen 32-Jährigen in Gewahrsam
Großbrand in Bremer Pflegeheim, 21 verletzte Personen
Alter schützt nicht vor Strafe

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de