. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg evakuiert 430 Fahrgäste aus ICE

20.02.2017 - 08:20 | 1614402



(ots) - Hamburg-Altstadt, 19.02.2017, 18:52 Uhr,
Technische Hilfeleistung mit Menschenrettung bei Schienenfahrzeug
(THZUGY), Hachmannplatz.

Bei der Einfahrt eines ICE-Zuges in den Hamburger Hauptbahnhof war
aus bisher ungeklärter Ursache die Oberspannungsleitung abgerissen
und auf den hinteren Bereich des Zuges gefallen. Die ersten zwei
Wagen standen bereits im Bereich des Bahnsteiges. Aufgrund der
Notrufmeldung alarmierte die Rettungsleistelle der Feuerwehr Hamburg
einen Löschzug, zwei Führungsdienste (A- und B- Dienst), einen
Großraumrettungswagen, einen Rettungswagen und ein Notarztwagen zur
Einsatzstelle. Nachdem die Oberspannungsleitung stromlos geschaltet
und geerdet war, wurden aus den ersten sechs ICE-Wagen ca. 150
Fahrgäste über den Bahnsteig evakuiert. Bei der ersten Erkundung des
hinteren Zuges, wurde ein Fahrgast durch die Einsatzkräfte
rettungsdienstlich versorgt. Er verblieb anschließend auf eigenen
Wunsch an der Einsatzstelle. Die übrigen Fahrgäste wurden über den
gesamten Zeitraum des Einsatzes durch die Rettungsdienstkräfte
betreut. Im weiteren Verlauf versuchten Mitarbeiter der Deutschen
Bahn, den ICE mit einer Diesel-Lok in den Bahnhof zu ziehen. Da
dieses jedoch nicht gelang, wurde der hintere Teil des ICE
anschließend ebenfalls durch die Feuerwehr evakuiert. Insgesamt
wurden 430 Fahrgäste evakuiert und hiervon fünf rettungsdienstlich
versorgt, jedoch nicht befördert. Die Feuerwehr Hamburg war mit 24
Einsatzkräften und einem Notarztwagen der Hilfsorganisationen vor
Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1614402

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de