. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

2. Pressemitteilung der Gelsenkirchener Polizei zum Euroleague-Spiel FC Schalke 04 gegen PAOK Saloniki

22.02.2017 - 16:31 | 1616653



(ots) - Die Polizei Gelsenkirchen ist bereits seit
den frühen Morgenstunden im Einsatz für das am heutigen Abend (22.2.)
anstehende Europa- League-Spiel des FC Schalke 04 gegen PAOK
Saloniki. Nach dem ersten Zwischenfall gestern Abend (vgl. hier:
http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/3567028) sind der
Polizei bis zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Störungen der
Sicherheit bekannt geworden.

Die Anreisephase der griechischen Fans aus Dortmund und Düsseldorf
findet unter starker polizeilicher Begleitung statt. Am Dortmunder
Hauptbahnhof wurden die Anhänger des PAOK FC vor Besteigen der Züge
in Richtung Gelsenkirchen durchsucht. Auch auf den Autobahnen und
Zufahrtsstraßen fanden Durchsuchungen und engmaschige Kontrollen des
Anreiseverkehrs statt. Derzeit werden vier Reisebusse von der Polizei
kontrolliert.

Ab 14 Uhr wurden die griechischen Fans, die sich an dem von der
Polizei empfohlenen Treffpunkt in Gelsenkirchen-Buer gesammelt
hatten, mit Shuttlebussen zur Arena gefahren.

Am Zugang zum Stadion wurden die ankommenden Fans durchsucht. Erst
anschließend konnten sie das Stadion betreten.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Stimmung der beiden Fanlager im
Einsatzraum trotz einer entspannten Anreisephase gereizt.

Wir weisen weiterhin darauf hin, sich an die allgemeinen
"Spielregeln der Polizei" zu halten:

- Provozieren Sie nicht und lassen Sie sich nicht provozieren. -
Distanzieren Sie sich von Gewalt und Gewalttätern! - Verhalten Sie
sich friedlich und bleiben Sie sportlich.

Bei Informationsbedarf und Fragen wenden Sie sich bitte an die
mehrsprachigen Servicepunkte der Polizei oder das Bürgertelefon unter
0209 / 365 - 8888.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Torsten Sziesze


Telefon: 0209 / 365 2011
E-Mail: pressestelle.gelsenkirchen(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1616653

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Gelsenkirchen

Ansprechpartner: POL-GE
Stadt: Gelsenkirchen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Gelsenkirchen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de