. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht der Polizei Simmern vom 24.07. - 26.07.2017

28.02.2017 - 08:25 | 1619821



(ots) - Verkehrsunfallgeschehen

Insgesamt ereigneten sich im betreffenden Zeitraum 11
Verkehrsunfälle.

Hierbei handelte es sich zumeist um Unfälle unter Beteiligung von
Wild und um Sachschadensunfälle.

Strafanzeigen/Vorkommnisse rund um Fastnachtsumzüge

Im Rahmen des Karneval-Umzuges in Simmern kam es während/nach dem
Umzug bis in die Nacht hinein immer wieder zu mehreren körperlichen
Auseinandersetzungen zwischen Feiernden. Diese waren in der Regel
jedoch wenig dramatisch und es entstanden zumeist nur geringe
Verletzungen. Teilweise konnte durch die erhöhte Polizeipräsenz der
hiesigen Dienststelle an den neuralgischen Punkten der Innenstadt
frühzeitig eingegriffen und einige Konflikte im Ansatz erstickt
werden. Ein 27-jähriger aus Simmern leistete Widerstand im Rahmen
einer polizeilichen Maßnahme, indem er nach einem der einschreitenden
Polizeibeamten schlug. Hierdurch wurde dieser leicht verletzt. Bei
praktisch allen Vorfällen war ausgiebiger Alkoholgenuss ein
Mitauslöser. Zudem fiel auch in diesem Jahr eine hohe Zahl an extrem
betrunkenen (zumeist weiblichen) Jugendlichen auf, die während/nach
dem Umzug in das hiesige Krankenhaus eingeliefert mussten (aufgrund
von Alkoholintoxikationen). Im Rahmen des Karneval-Umzuges in
Gemünden kam es zu keinen erwähnenswerten Vorkommnissen. Ebenfalls
fanden rund um die Karnevalsveranstaltungen wieder selektive
Verkehrskontrollen statt. Hierbei konnten div. Fahrzeugführer
kontrolliert werden, die dem Alkohol / Drogen zu sehr zugesprochen
haben. Durch einige Fahrzeugführer konnten zudem keine gültigen
Fahrerlaubnisnachweise vorgelegt werden. Die Fahrer müssen nun mit
entsprechenden Ordnungswidrigkeits- und Strafanzeigen rechnen.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz



Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1619821

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Heek - schwerer Verkehrsunfall auf der L573
Verkehrsunfall mit verletzten Personen
Zeugen zu Apothekeneinbrüchen gesucht
Im Krankenhaus randaliert und Polizeibeamte beleidigt
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 07.12.2019

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de