. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Stadtgebiet: Zwei Autofahrer alkoholisiert und einer unter Drogen unterwegs

28.02.2017 - 14:44 | 1620385



(ots) - An den Karnevalstagen erwischte die Polizei zwei
alkoholisierte und einen unter Drogen fahrenden Autofahrer. Am
Sonntagmorgen (26. Februar) gegen 6:00 Uhr erschien eine 43-jährige
Frau auf der Polizeiwache in Homberg und wollte ihren Mann abholen.
Diesen hatten die Beamten nach einer Ruhestörung wegen Widerstandes
gegen Vollstreckungsbeamte festgenommen. Die Einsatzkräfte waren eine
Stunde zuvor in der Wohnung des Ehepaares auf der Carpstraße in
Ruhrort gewesen. Das Paar hatte mit einem Bekannten laut gefeiert und
wollte die Musik nicht leiser machen. Die Aggressionen nahmen zu. Die
stark alkoholisierten Männer (beide 52 Jahre), die sich dann noch
wehrten, mussten mit zur Wache. Sie kamen zur Ausnüchterung ins
Polizeigewahrsam. Dort entnahm der Arzt ihnen eine Blutprobe. Dieser
Maßnahme durfte sich dann auch die 43-Jährige auf der Wache in
Homberg unterziehen. Die Frau war ebenfalls stark alkoholisiert und
hatte sich mit ihrem Wagen auf den Weg gemacht. Die Beamten stellten
ihren Führerschein und auch den Autoschlüssel sicher. Am Abend
erwischten Polizisten bei einer Verkehrskontrolle einen
alkoholisierten Autofahrer (28) auf der Goethestraße in Hamborn. Der
28-Jährige war den Beamten gegen 21:40 Uhr ins Netz gegangen. Er
musste mit zur Blutprobe und seinen Wagen stehen lassen. In der Nacht
zum Samstag konnten die Polizisten in Ruhrort einen Autofahrer aus
dem Verkehr ziehen, der unter dem Einfluss von Amphetaminen unterwegs
war. Der 23-jährige Duisburger war gegen 2:30 Uhr kontrolliert
worden. Er fiel unter anderem wegen seiner geröteten Bindehäute auf.
Nach der Blutprobe durfte der Mann gehen, die Weiterfahrt wurde ihm
untersagt. Die drei Fahrzeugführer erwartet jeweils ein
Ermittlungsverfahren. Auch das Straßenverkehrsamt erhält einen
Bericht.




Rückfragen bitte an:



Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1620385

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de