. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

13.03.2017 Aus- und Fortbildung

Ernennungsurkundenübergabe an Notfallsanitäter und Rettungsassistenten

13.03.2017 - 16:04 | 1628331



(ots) -
Heute Mittag um 13:00 Uhr wurden am Ausbildungszentrum der
Feuerwehr Dortmund die Urkunden und damit die offizielle Berechtigung
zum Tragen der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter überreicht. Die
Urkunden wurden von dem Ärztlichen Leiter der Berufsfachschule für
den Rettungsdienst der Feuerwehr Dortmund, Dr. Udo Schniedermeier an
die anwesenden Mitarbeiter übergeben. Somit verfügt die Feuerwehr
Dortmund nun über insgesamt 92 Einsatzkräfte, die sich bis jetzt zum
Notfallsanitäter/-in qualifizieren konnten. In Anwesenheit von Dr.
Hauke Speth (Leiter der Ausbildungsabteilung), Dr. Hans Lemke
(Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes der Stadt Dortmund) und
Markus Sulk (Leiter der Berufsfachschule) wurden noch neun weitere
Urkunden, in diesem Fall mit der Ernennung zum/zur
Rettungsassistenten/-in überreicht. Seit dem 01.01.2014 ist das
Notfallsanitätergesetz bundesweit in Kraft. Für
Rettungsassistenten/-innen besteht die Möglichkeit, in einer
Übergangsfrist bis 2020, durch eine Ergänzungsprüfung die Anerkennung
zum Notfallsanitäter zu erhalten. In den Jahren 2014 und 2015 konnten
insgesamt 67 Rettungsassistenten/-innen an der Berufsfachschule für
den Rettungsdienst der Feuerwehr Dortmund nach einem 80-Stündigen
Aufbaulehrgang diese Nachqualifizierungsprüfung erfolgreich
abschließen. Im Jahr 2016 kamen weitere erfolgreiche Prüflinge dazu.
Die Rettungsassistenten/-innen haben nach der abgeschlossenen
Ausbildung die gesetzlich geforderten 1600 praktischen Stunden im
Rettungsdienst nachgewiesen. Diese neuen Rettungsassistenten/-innen
haben im weiteren Verlauf die Möglichkeit nach Erlangen der nötigen
Berufserfahrung und einer Ergänzungsprüfung, oder durch Ablegen eines
Staatsexamens, die Qualifikation zum Notfallsanitäter/-in zu
erlangen.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1628331

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Mit Marihuana erwischt
versuchter Einbruch
Lauter Auspuff - Auto stillgelegt
Einbruch in Eiscafé
Fünf Fahrzeuge beschädigt

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de