. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

22.03.2017Überörtliche Hilfeleistung in Witten

Feuerwehr Dortmund unterstützt bei Großbrand in der Nachbarstadt

22.03.2017 - 12:20 | 1633999



(ots) - Gegen 2:30 Uhr am Morgen bat die Kreisleitstelle
des Ennepruhr-Kreises die Feuerwehr Dortmund um Unterstützung bei
einem Großbrand auf dem Wittener Stadtgebiet. Hier brannte es seit
2:00 Uhr in der Lagerhalle eines Autozulieferers. Von der Feuerwache
8 (Eichlinghofen) wurde daraufhin eine Drehleiter zur Einsatzstelle
entsandt. Da in dem betroffenen Betrieb auch eine große Menge
Chemikalien verarbeitet werden, bestand die Vermutung, dass der
Brandrauch mit giftigen Gasen durchsetzt sei. Durch den Wind wurde
die Rauchwolke auch über die angrenzenden Dortmunder Stadtbezirke
verteilt. Über die Warnapp Nina wurde die Bevölkerung informiert in
diesen Bereichen Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 3:30
Uhr wurde durch die Kreisleitstelle des Enneperuhr-Kreises der Alarm
für einen Messeinsatz ausgelöst. Hierzu werden aus dem
Regierungsbezirk Arnsberg mehrere Spezialfahrzeuge für Luftmessungen
zusammengezogen und unter der Leitung einer Führungseinheit aus
Dortmund eingesetzt. Mit der Messleitung wurden von der Umweltwache
in Eichlinghofen ebenfalls 3 Fachberater für Chemie nach Witten
entsandt. Gegen 7:45 Uhr konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben
werden, da die durchgeführten Messungen alle unter bedenklichen
Grenzwerten blieben. Gegen 8:30 Uhr war der Einsatz für die
Brandbekämpfer aus Dortmund beendet. Von der Dortmunder Feuerwehr
wurden neben der Drehleiter, dem Führungsfahrzeug für die Messleitung
und einem weiteren Fahrzeug zum Transport der Fachberater auch ein
Spezialfahrzeug (ABC-Erkunder) des Löschzuges 19 (Lütgendortmund) der
Freiwilligen Feuerwehr mit insgesamt 10 Einsatzkräften eingesetzt.
Fast auf den Tag genau vor zwei Jahren, am 23.03.2015 hatte es an
gleicher Stelle schon einmal gebrannt. Auch zu diesem Einsatz hatte
die Feuerwehr Dortmund Einsatzkräfte zur Unterstützung entsandt.


Damals wurde am zweiten Tag des Einsatzes sogar die Drohne des
Instituts für Feuerwehr- und Rettungstechnologie der Feuerwehr
Dortmund eingesetzt. Mittels einer an der Drohne montierten
Wärmebildkamera wurde in der einsturzgefährdeten Lagerhalle nach
Glutnestern gesucht.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1633999

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen
Begrüßung der Bäderdienstbeamten in der Polizeiinspektion Anklam
Gescher - Musixboxen gestohlen
Schöppingen - Kasse gestohlen
Ahaus - In Gaststätte eingebrochen

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de