. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Unruhiger Donnerstag für die Feuerwehr Herdecke - 5 Einsätze für die Einsatzkräfte

24.03.2017 - 13:45 | 1635642



(ots) - Die Freiw. Feuerwehr Herdecke war am Donnerstag
mehrfach im Einsatz. Gegen 9:59 Uhr musste in einer Arztpraxis am
Stiftsplatz Tragehilfe für den Rettungsdienst geleistet werden.

Ein Brandmeldealarm wurde dann um 15:28 Uhr aus einer Großküche am
Gerhard-Kienle-Weg gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein
Rauchmelder in der Zwischendecke versehentlich durch Baustaub
ausgelöst wurde. In dem Objekt fanden Umbauarbeiten statt. Ein
Löschzug war hier 30 Minuten im Einsatz.

Ein ausgelöster Heimrauchmelder wurde um 18:14 Uhr aus der
Zeppelinstraße gemeldet. In einem Mehrfamilienhaus hatte im 2.
Obergeschoss ein Heimrauchmelder alarmiert. Nachbarn hörten das
Signal und alarmierten richtigerweise die Feuerwehr. Diese
verschaffte sich mit einem Zweitschlüssel schadenfreien Zugang zur
Wohnung. Die Mieter waren nicht zu Hause. Die Wohneinheit war leicht
verraucht. In der Küche konnte eine Pfanne auf einem eingeschalteten
Herd vorgefunden werden. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr quer
gelüftet. Ein Löschzug sowie die Polizei waren 45 Minuten im Einsatz.

Ein erneuter Brandmeldealarm wurde dann um 19:27 Uhr wieder aus
der Großküche am Gerhard-Kienle-Weg gemeldet. Vor Ort wurde
festgestellt, dass wiederum Baustaub die Ursache für den Alarm war.
Die Brandmeldeanlage wurde auf Weisung des Einsatzleiters außer
Betrieb genommen und der Betreiber musste als Kompensation eine
Brandwache vorhalten. Ein Löschzug war 60 Minuten im Einsatz.

Eine Tragehilfe musste in der Nacht zu Freitag um 4:22 Uhr im
Millöcker Weg durchgeführt werden. Die Feuerwehr unterstützte hier
den vor Ort befindlichen Rettungsdienst. Einsatzdauer: 60 Minuten.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240


E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1635642

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nr.: 0594--Polizei begleitet Großdemonstration--
Pressemitteilungen der Polizei für den Hochtaunuskreis vom 20.09.2019
Magstadt: Kochtopf löst Feuerwehreinsatz aus; Herrenberg: 51-Jähriger erneut auffällig
Mörlenbach-Weiher: Haus nach Brand unbewohnbar
190920-7-K Seniorin bei Notbremsung in Bus gestürzt - Polizei fahndet nach Verursacher

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de