. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Hamborn/Rheinhausen: Zwei Taxifahrerüberfallen

18.04.2017 - 14:30 | 1642423



(ots) - Am Samstag (15. April) und Montag (17. April)
verletzten Täter bei Überfällen in Hamborn und Rheinhausen zwei
Taxifahrer.

Samstagnacht (15. April) gegen 2 Uhr kam es in Hamborn zu einem
Streit zwischen einem Taxifahrer (47) und seinem Fahrgast (36), weil
er ihm das Rauchen in seinem Auto verboten hatte und keinen Festpreis
für die Fahrt ausmachen wollte. Der 36-Jährige griff daraufhin dem
Fahrer ins Lenkrad, hielt ihm ein Messer an den Hals und schlug ihm
ins Gesicht. Der 47-Jährige konnte sein Taxi noch zur Polizeiwache
Hamborn auf der August-Thyssen-Straße steuern und durch hupen die
Beamten auf sich aufmerksam machen. Als die Uniformierten
nachschauten was los ist, sahen sie einen Mann von dem Taxi in
Richtung Markgrafenstraße flüchten. Sie nahmen die Verfolgung auf und
konnten ihn festnehmen. Ein Arzt entnahm dem alkoholisierten
36-Jährigen eine Blutprobe. Das Messer fanden die Beamten im Bereich
seines Fluchtweges und stellten es sicher. Bevor es zum Rausch
ausschlafen ins Polizeigewahrsam ging, bezahlte der Mann noch seine
Fahrtkosten bei dem Taxifahrer.

Am Ostermontag (17. April) beförderte ein Taxifahrer (77) gegen
5:15 Uhr ein Pärchen von Krefeld zu einer Klinik auf der
Maiblumenstraße in Rheinhausen. Als die Bediensteten sie dort
abwiesen, sollte sie der 77-Jährige zurück nach Krefeld zu einem
anderen Krankenhaus fahren. Auf Höhe der Kreuzung Zum
Logport/Rheingoldstraße hielt der Fahrer an, damit der Mann (28)
seine Notdurft verrichten konnte. Als er wieder kam, schlug er
unvermittelt auf den Krefelder ein, zog ihn aus dem Auto und trat ihm
gegen den Körper. Er riss den Taxipager aus der Halterung und lief
mit seiner Freundin weg. Die alarmierten Polizisten konnten das Paar
stellen und nahmen den Schläger vorläufig fest. Den Pager hatten sie
nicht mehr dabei. Der Taxifahrer kam mit einem Rettungswagen zur


Untersuchung ins Krankenhaus.




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1642423

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de