. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brandmeldealarm entpuppt sich als Chemieeinsatz

Insgesamt drei Einsätze am Dienstag

18.04.2017 - 17:13 | 1642623



(ots) -
Am Dienstagvormittag um 11:40 Uhr wurden zwei Löschzüge der
Freiwilligen Feuerwehr Wetter zu einem Brandmeldealarm in einem
Industriebetrieb in den Altenhofer Weg gerufen. Bei der Erkundung des
Einsatzortes stellte sich aber schnell heraus, dass die vorhandene
Rauchwolke nicht durch ein Feuer entstanden war. In einer Halle waren
bei Umfüllarbeiten wenige Liter einer chemischen Flüssigkeit
ausgelaufen. Der betroffene Bereich wurde von den Mitarbeitern sofort
gelüftet und die Flüssigkeit mit Wasser verdünnt. Die Flüssigkeit
wurde dann in ein firmeneigenes Auffangsystem geleitet. Die Feuerwehr
verdünnte die Flüssigkeit weiter, führte Messungen durch und
kontrollierte die Chemikalie in den Auffangbehältern. Zusätzlich
wurde die Halle mit einem Überdrucklüfter belüftet. Ein Mitarbeiter
wurde durch den Rettungsdienst untersucht, er war aber unverletzt und
konnte vor Ort verbleiben. Aufgrund der nur geringen, ausgelaufenen
Menge an Flüssigkeit bestand auch zu keiner Zeit eine Gefahr für die
Bevölkerung. Nach gut zwei Stunden waren alle Maßnahmen der Feuerwehr
beendet und die eingesetzten Kräfte konnten die Einsatzstelle
verlassen.

Um 14:10 Uhr erreichte die Feuerwehr dann ein weiterer Alarm. In
der Steinstraße konnte eine Person aufgrund eines medizinischen
Notfalls die Wohnungstür nicht mehr selbstständig öffnen. Die
Feuerwehr öffnete mit einem Spezialwerkzeug die Tür, der Schaden
blieb so auf ein Minimum begrenzt. Nun konnte der Rettungsdienst die
verletzte Person in der Wohnung versorgen und anschließend in ein
Krankenhaus fahren. Der Einsatz dauerte hier ca. dreißig Minuten.

Das gleiche Einsatzstichwort, auch wieder "P-Tür", hatte der
dritte Alarm an diesem Dienstag. Weil sich die Post vor der Tür
stapelte, hatten besorgte Nachbarn eine hilflose Person in der
Wohnung vermutet und richtigerweise den Notruf gewählt. An der


Einsatzstelle in der Bergstraße eingetroffen, brauchte die Feuerwehr
hier aber nicht weiter tätig werden. Nach intensivem Klingeln und
Klopfen öffnete die Person selbstständig die Wohnungstür. Fünfzehn
Minuten waren die Einsatzkräfte hier vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Wetter (Ruhr)
Thomas Schuckert
Telefon: 02335 - 840 730
E-Mail: thomas.schuckert(at)feuerwehrwetter.de
www.feuerwehrwetter.de

Original-Content von: Feuerwehr Wetter (Ruhr), übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1642623

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Wetter (Ruhr)



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kampfmittelfund an der Insterburgerstraße
Verkehrsunfall in Vaihingen an der Enz; Sachbeschädigung in Ludwigsburg und in Kornwestheim; Einbruch in Remseck am Neckar; Zeugen zu Vorfall in Besigheim gesucht
160919-849: Handy und Geldbörse geraubt
Unfall beim Ausparken
190916-2: Pedelec-Fahrer stürzte schwer - Brühl

Alle SOS News von Feuerwehr Wetter (Ruhr)

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de