. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Girlsday 2017 - MÄDCHEN-ZUKUNFTSTAG BEI DER FEUERWEHR

27.04.2017 - 15:33 | 1648065



(ots) -
Wie schon in den Vorjahren auch, waren die heiß begehrten Plätze
für den Girlsday bei der Feuerwehr innerhalb kürzester Zeit vergeben.
Bei dem Girlsday handelt es sich um eine seit 2001 etablierte,
landesweite Veranstaltung. Hierbei sollen Mädchen in
Ausbildungsberufe schnuppern, in denen Frauen insgesamt eher wenig
vertreten sind.

Heute Vormittag hatten dann 22 interessierte Schülerinnen zwischen
12 und 15 Jahren die Möglichkeit, den Beruf der Feuerwehrfrau
(Brandmeisterin) und der Notfallsanitäterin genauer kennenzulernen.
Dabei war nicht nur Zugucken, sondern auch Mitmachen angesagt.

Welcher Ort bietet sich für einen solchen Tag besser an als das
vor 7 Jahren errichtete Ausbildungszentrum der Dortmunder
Brandschützer? Hier konnten erfahrene Feuerwehrfrauen- und Männer den
jungen Mädchen an vielen verschiedenen Stationen einen kleinen
Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche der Feuerwehr gewähren.

Nachdem die "Girls" viele Informationen zu der Ausbildung, dem
Arbeitsalltag und dem Berufsleben auf einer Feuer- und Rettungswache
erhalten hatten, durften sie natürlich auch selbst Hand anlegen. Es
galt unter anderem einen kleinen Brand mit einem Feuerlöscher
abzulöschen, einen PKW mit hydraulischen Rettungsgeräten
auseinanderzuschneiden sowie eine Reanimation unter Anleitung eines
Ausbilders der Rettungsdienstschule an einer Übungspuppe
durchzuführen. Außerdem schauten sich die Mädchen auch die Arbeit am
Rettungswagen an. "Ich habe an diesem Tag viele neue Erfahrungen
gesammelt, Spaß gehabt und weiß jetzt, wie ich mich bei einer
Notsituation verhalten sollte", berichtete Greta Nestler, eine der
Teilnehmerinnen.

Es war eine gelungene Veranstaltung, an deren Ende bei dem einen
oder anderen Mädchen die Neugier auf diesen Beruf geweckt wurde.






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1648065

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Billerbeck, Lange Straße/ Radfahrer bringen Senior zu Fall
Zoll kontrollierte Gastronomiebetriebe
190618.2 Kiel: Festnahme nach Graffiti
Geschwindigkeitskontrollen
(Schönwald) Schüssel auf Herd löst Brandalarm aus

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de