. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Hat Brüderpaar den Taxifahrer überfallen?

04.05.2017 - 14:25 | 1652026



(ots) -

- Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern
und der Kriminaldirektion Kaiserslautern -

Nur wenige Tage nach dem Raub auf einen Taxifahrer in
Kaiserslautern (wir berichteten am 29. April) hat die Polizei am
Mittwoch zwei Tatverdächtige festgenommen. Beide wurden dem
Ermittlungsrichter am Kaiserslauterer Amtsgericht vorgeführt. Sie
sitzen nun in Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Brüder im Alter
von 18 und 21 Jahren. Beide sind bereits polizeilich aufgefallen,
insbesondere der Ältere der beiden im Zusammenhang mit zahlreichen
Eigentumsdelikten. Er war erst vor knapp drei Monaten nach
dreijähriger Haft aus der Jugendstrafanstalt entlassen worden.

Dem Bruderpaar wird nun vorgeworfen, den Überfall auf den
Taxifahrer detailliert geplant, abgesprochen und in der Nacht vom 28.
auf den 29. April durchgeführt zu haben. Dabei wurden dem Taxifahrer
nach einer Fahrt von Saarbrücken nach Kaiserslautern unter Vorhalt
von Pistolen die Tageseinnahmen, der Geldbeutel sowie das Handy
geraubt. Das Opfer wurde gefesselt zurückgelassen.

Der jüngere Bruder stellte sich in der Nacht zu Mittwoch selbst
der Polizei und machte in seiner Vernehmung umfangreiche Angaben zur
Tat. Sein älterer Bruder wurde im Laufe des Tages in aufwändiger
Ermittlungsarbeit im Kaiserslauterer Stadtgebiet ausfindig gemacht,
und in der Mittagszeit erfolgte der Zugriff mit Unterstützung von
Spezialkräften der Bereitschaftspolizei. Der 21-Jährige konnte
widerstandslos festgenommen werden.

Nach der Festnahme wurde bei der Durchsuchung des jungen Mannes
eine Pistole gefunden, die der 21-Jährige sozusagen "griffbereit" in
einem Holster am Gürtel trug. In der Waffe befand sich ein Magazin
mit Munition. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, die auch bei dem


Überfall auf den Taxifahrer verwendet wurde, muss noch geprüft
werden.

Der Tatverdächtige machte in seiner Vernehmung lediglich Angaben
zu seiner Person. Zu den Tatvorwürfen hat er sich bislang nicht
geäußert. Der Ermittlungsrichter bestätigte jedoch trotzdem bei der
Vorführung am Nachmittag die Untersuchungshaftbefehle gegen beide
junge Männer wegen des Verdachts des schweren Raubes.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse(at)polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1652026

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-PPWP
Stadt: Kaiserslautern:

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Zwei Schwerverletzte nach Schlägerei
Ahaus - Suche nach geistig behinderter Person
(Enzkreis)- Frontalzusammenstoß auf der B 463 bei Unterreichenbach fordert drei Verletzte
Diebstahl eines E-Mountainbike
Ludwigsburg: Unfall mit einer schwer verletzten Person

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de