. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg versorgt diverse Schüler nach Pfefferspray-Attacke in Schulgebäude

05.05.2017 - 14:12 | 1652717



(ots) - Hamburg-Eißendorf, 05.05.2017, 12.16 Uhr,
Medizinischer Notfall mit mindestens zehn Erkrankten Personen
(NOTFMANF10), Ehestorfer Weg - Schule

Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg wurde über den Notruf
112 von einem Anrufer informiert, dass im Pausenhallenbereich der
Schule Ehestorfer Weg jemand über Atemwegsreizungen klagen würden.
Aufgrund der unklaren Notrufmeldung alarmierte der Disponent der
Rettungsleitstelle zunächst einen Rettungswagen zur Einsatzstelle.
Dieser meldetet kurze Zeit nach seinem Eintreffen, dass mindestens
zehn Personen betroffen seien, woraufhin der Führungs- und
Lagedienst der Rettungsleistelle das Einsatzkräfteaufgebot nach
festgelegter Alarmfolge auf die Schadensart " Massenanfall von
Verletzten, mit mindestens 10 Betroffenen" erhöhte. Nachdem der erste
Notarzt sowie weitere Rettungswagen an der Einsatzstelle eingetroffen
waren und sämtliche betroffenen Personen gesichtet hatte, wurden im
weiteren Verlauf des Einsatzes insgesamt 20 betroffene Patienten mit
Symptomen gesichtet. Hiervon wurde ein Patient mit einem
Rettungswagen der Feuerwehr Hamburg in ein nahegelegenes
Notfall-Krankenhaus gefördert. Die übrigen 19 Personen verblieben
nach rettungsdienstlicher Versorgung durch die Notfallsanitäter der
Feuerwehr Hamburg, auf eigenen Wunsch, an der Einsatzstelle. Der
ungeklärte Austritt von Pfefferspray konnte als Ursache der
Atemwegsreizungen ausfindig gemacht werden. Alle betroffenen Bereiche
und Räume wurden durch die Feuerwehrkräfte belüftet und freigemessen.
Anschließend erfolgte die Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei
für weitere Ermittlungsarbeiten. Insgesamt waren 34 Einsatzkräfte der
Feuerwehr Hamburg mit einem Löschfahrzeug, zwei Führungsdiensten (A-
und B-Dienst), einem Leitenden Notarzt, einem Organisatorischen
Leiter Rettungsdienst, einem Notarzteinsatzfahrzeug, einem


Großraumrettungswagen, einem Pressesprecher, sechs Rettungswagen und
einem Rettungshubschrauber der Bundespolizei im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1652717

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Alkoholisierte 62-jährige Frau mit 1,95 Promille kontrolliert
Mit Machete bewaffneter Täter überfällt Tankstelle
Mannheim-Innenstadt: Verpuffung in einem Rauchabzug
Heißluftballon musste Fahrt abbrechen und landen
Schwetzingen: Audi A3 prallt nach Bedienfehler in Hauswand

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de