. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Dülmen-Haltern/ Überprüfung der Fahrtauglichkeit: Verkehrsgefährdende Tour eines 91-jährigen PKW-Fahrers zieht Strafverfahren nach sich

07.05.2017 - 15:50 | 1653423



(ots) - Am 06.05.2017 um 14.00 Uhr fiel aufmerksamen
Zeugen ein 91-jähriger PKW-Fahrer aus Haltern durch seine
verkehrsgefährdende Fahrweise auf. Die Zeugen befanden sich mit ihrem
PKW hinter dem 91-jährigen auf der Münsterstraße in Richtung der
Dülmener Innenstadt und staunten nicht schlecht, als der Halteraner
an den folgenden drei Kreuzungen jeweils die rotlichtzeigende Ampel
missachtete. Obwohl vorfahrtsberechtigte Verkehrsteilnehmer mit
Lichthupe zu warnen versuchten, setzte der betuchte Herr seine Fahrt
unbeirrt mit 80-90 km/h innerhalb der geschlossen Ortschaft weiter in
Richtung Hausdülmen fort, obwohl eine zulässige Höchstgeschwindigkeit
von 50 km/h galt. Die Zeugen nahmen sofort Kontakt mit der
Polizeileitstelle Coesfeld auf, blieben hinter dem Halteraner und
gaben permanent der Polizei ihren Standort durch, um
Funkstreifenwagen heranzuführen. Die Fahrt ging in erheblichen
Schlangenlinien -teilweise in den Gegenverkehr- weiter bis Haltern.
In der Kreuzung L 551/L652 (Drögen Pütt) geriet der 91-jähriuge so
weit nach links, dass ein linksabbiegender Kradfahrer seine Maschine
zu Boden kippen musste, um nicht erfasst zu werden. Nach dem es
anschließend in Haltern an einer Fahrbahnverengung zu einem
Beinahe-Zusammenstoß mit einem Elektro-Rollstuhl kam, hielt der
Gefährder in der Nähe seiner Wohnanschrift an und konnte durch die
Zeugen angesprochen werden, worauf er mit Beleidigungen reagierte.
Der eintreffenden Polizei war sich der Fahrer keines Fehlverhaltens
bewusst. Hinweise auf Alkohol- oder Medikamentenkonsum lagen nicht
vor. Augenscheinlich lagen altersbedingte Ausfallerscheinungen vor,
die eine Ungeeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen nahe legt. Die
Polizeibeamten eröffneten ein Strafverfahren, untersagten die
Weiterfahrt und informierten das zuständige Straßenverkehrsamt zur


Überprüfung der Fahrtauglichkeit.




Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1653423

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Coesfeld

Ansprechpartner: POL-COE
Stadt: Coesfeld

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt - Radfahrerin flüchtet von Unfallstelle/Polizei sucht Zeugen
Einbruchdiebstahl in Postfiliale in Rostocker Südstadt - Zeugenaufruf
Küchenbrand im Ruploher Weg
Wohnungseinbruch "Auf dem Brink" gescheitert
Vermisster 19-Jähriger in Kneese bei Gadebusch

Alle SOS News von Polizei Coesfeld

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de