. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Explosion auf Motorboot im Leeraner Hafen

13.05.2017 - 22:53 | 1657462



(ots) -
Am Samstagnachmittag ist es auf einem Motorboot im Leeraner Hafen
zu einer schweren Explosion gekommen, bei dem ein 70-jähriger Mann
lebensgefährlich und eine 69-jährige Frau schwer verletzt wurden.

Gegen 15:23 Uhr war es auf dem ca. 10 Meter langen Motorboot,
welches an der Steganlage auf der Nesseseite festgemacht war, zu der
Explosion gekommen. Der Bootseigner und seine Ehefrau waren zu diesem
Zeitpunkt noch an Bord und wurden durch die Explosion mit voller
Wucht getroffen. Das gesamte Inventar des Bootes wurden durch die
gegen geschleudert, alle Fenster wurden nach außen gedrückt. Zudem
wurde ein weiteres Boot und ein Gebäude Ufer durch die Explosion
beschädigt.

Da nach den ersten Meldungen nicht sicher war, wie viele Personen
betroffen waren, wurde ein Großeinsatz ausgelöst. Die Feuerwehren aus
Leer und Bingum sowie der Einsatzleitwagen aus Loga wurden alarmiert.
Zudem wurden seitens des Rettungsdienstes "MANV" Alarm gegeben und
alle verfügbaren Kräfte alarmiert.

Der lebensgefährlich verletzte Bootseigner musste in
Zusammenarbeit von Feuerwehr und Rettungsdienst von dem Boot geborgen
werden, er wurde später mit dem Rettungshubschrauber "Lifeliner 4"
aus Groningen in eine Spezialklinik geflogen. Die 69-jährige Ehefrau
wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Ein Feuer war
nach der Explosion nicht ausgebrochen. Zur Sicherheit wurden aber
noch zwei Gasflaschen und mehrere Kanister von dem Boot geborgen.

Die Kanister waren zum Teil mit Gefahrstoffaufklebern
gekennzeichnet, weswegen durch den Gefahrgutzug der Kreisfeuerwehr
eine Stoffbestimmung durchgeführt wurde. In den Kanistern hatte sich
aber nur Diesel befunden. Was letztlich die Explosion verursacht hat,
ermittelt jetzt die Polizei. Ob das Unglück mit dem Gewitter, welches


gerade über Leer gezogen war, in Zusammenhang steht wird ebenfalls
durch die Polizei untersucht. Die Feuerwehr beendete den Einsatz nach
rund eineinhalb Stunden.

++ 13.05.2017 - 15:23 ++ ++ Leer - Am Nesseufer ++




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Landkreis Leer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dominik Janßen
Telefon: 0491/21371-11
Mobil: 0174/1777010
E-Mail: dominik.janssen(at)kreisfeuerwehr-leer.de
http://kreisfeuerwehr-leer.de

Original-Content von: Feuerwehr Landkreis Leer, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1657462

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Landkreis Leer

Ansprechpartner: FW-LK Leer
Stadt: Leer

Keywords (optional):
unfall, brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt: Nichts dazu gelernt / 16 - Jähriger zweimal bei Diebstahl ertappt
Hinweise auf Drohnenherkunft - Grund für Flucht weiter unklar
Ostalbkreis: Zeugenaufruf, Unfall und Einbruch
Heidelberg: 25-jähriger Mann von Trio beraubt - Kriminalpolizei sucht Zeugen
Angebliche Handwerker stellen sich in Neustadt als Trickdiebe heraus

Alle SOS News von Feuerwehr Landkreis Leer

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de