. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach für den Zeitraum

Mittwoch., 24.05.2017 16:00 - Donnerstag., 25.05.2016, 11:00 Uhr

26.05.2017 - 07:57 | 1659681



(ots) - Mühlheim-Kärlich, um 17:45 Uhr, Straße "Reihe
Bäume"

Am frühen Abend des 24.05.17, 17:45 Uhr, kam es in der Straße
"Reihe Bäume" in Mülheim-Kärlich zu einem Verkehrsunfall mit leicht
verletzter Person, bei dem sich der PKW einer 25-jährigen Fahrerin
aus Mülheim-Kärlich, laut telefonischer Erstmeldung, überschlagen
habe. Die 27-jährige Verursacherin kam mit ihrem PKW aus der
Einmündung "Goethestraße" und beabsichtigte nach links in die Reihe
Bäume einzubiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt der
Unfallgegnerin, welche die Reihe Bäume in Richtung Mülheim-Kärlich
befuhr (aus FR Industriegebiet kommend). In Folge der heftigen
Kollision, geriet der PKW der Unfallgegnerin ins Schleudern und kam
letztlich am Straßenrand auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum
Stillstand. An dem Kleinwagen der Unfallgegnerin entstand
Totalschaden. Der PKW kippte teilweise um, sodass sogar am
Fahrzeugdach Sachschaden entstand. Die Fahrzeuginsassin konnte sich
eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und erlitt lediglich leichte
Prellungen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten
abgeschleppt werden. Zeitweise kam es zu einer leichten
Verkehrsbehinderungen, wobei eine polizeiliche Verkehrsregelung
erforderlich wurde. Vor Ort waren zwei Rettungsfahrzeuge sowie die
Feuerwehr Mülheim-Kärlich mit 16 Kräften im Einsatz.

Strafanzeigen

Erpressung bei Motorradverkauf auf "eBay" Der Geschädigte erschien
am 24.05.17 bei der Polizei Andernach und erstattet eine
Strafanzeige wegen Erpressung. Demnach habe er sein Motorrad auf der
Online-Plattform "eBay" verkauft. Nachdem das Motorrad vom Käufer
abgeholt wurde, meldete sich nun am Folgetag eine männliche Person
telefonisch bei dem Geschädigten und gibt sich fälschlicher Weise als
rechtmäßiger Käufer aus. Der falsche Käufer gibt an, dass an dem


Motorrad ein Schaden sei und fordert den Geschädigten auf, 5000,-
Euro via Western Union auf ein Konto in Libanon zu überweisen. Sollte
er der Forderung nicht nachkommen, werde er seine Brüder auf ihn
hetzten, welche ihn abstechen werden. Der Anruf erfolgte von einer
libanesischen Rufnummer. Ob ein Zusammenhang zwischen den
eigentlichen Käufer und dem vermeintlichen Erpresser besteht, ist
derzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen werden aufgenommen.

"Aufgrund zunehmender Straftaten im Online-Bereich, weist die
Polizei in diesem Zusammenhang ausdrücklich daraufhin, bei derart
dubiosen Kontaktaufnahmen, keinesfalls etwaige Zahlungen vorzunehmen,
sondern umgehend Kontakt zur nächsten Polizeidienststelle
aufzunehmen."




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1659681

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfall
-3 verletzte Personen

Überseecontainer verursacht langen Feuerwehreinsatz
Südhessen: ++WARNMELDUNG++ Aktuell vermehrte Anrufe falscher Polizeibeamter in den Landkreisen Bergstraße und Odenwald
Kellerbrand in Restaurant
Möhnesee - Schwerer Verkehrsunfall - Abschlussmeldung

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de