. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg löscht Feuer auf Binnenschiff und findet Frauenleiche sowie drei tote Hunde

26.05.2017 - 08:54 | 1659701



(ots) - Hamburg-Kleiner Grasbrook, 25.05.2017, 18:36 Uhr,
Feuer auf einem Schiff mit Menschenleben in Gefahr(FEUWAY), Roßdamm /
Travehafen

Die Feuerwehr Hamburg wurde in den frühen Abendstunden zu einem
Feuer auf einem Binnenschiff in den Travehafen gerufen. Dort hatten
Anwohner Rauchentwicklung auf einem unbeladenen Binnenschiff von
circa 100 Meter Länge bemerkt. Bei Ankunft der Einsatzkräfte stellte
der Einsatzleiter ein Feuer im Vorschiff fest. Während der sofort
eingeleiteten Löschmaßnahmen durch einen Trupp unter
umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr teilte die Polizei dem
Einsatzleiter der Feuerwehr mit, dass der Schiffseigner keinen
Kontakt zum Besatzungsmitglied des Schiffes herstellen konnte, dieses
jedoch an Bord vermutet wurde. Aufgrund dieser Meldung forderte der
Feuerwehreinsatzleiter sofort zusätzliche Einsatzkräfte mit dem
Einsatzstichwort " Feuer - Menschenleben in Gefahr" zur Einsatzstelle
an. Bei der unverzüglich eingeleiteten Personensuche fand der
Löschtrupp bereits nach sehr kurzer Zeit im Schiffsinneren eine
weibliche Person mit sicheren Todeszeichen und drei Hundeleichen. Die
brennenden Teile der Inneneinrichtung konnten schnell gelöscht werden
und weitere Personen waren nicht anwesend. Nach Abschluss der Lösch-
und Belüftungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle der Polizei zur
Überprüfung der Personenidentität und Brandursachenermittlung
übergeben. Im Einsatz waren insgesamt 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr
Hamburg mit einem Löschzug der Berufsfeuerwehr, einem Löschboot,
einem Führungsdienst (B-Dienst), einem Umweltdienst, einem
Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug, der
Spezialeinsatzgruppe-Tauchen und zwei Kleinbooten, sowie die
Einsatzkräften der DLRG Hamburg.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1659701

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kind in Notlage
angeblicher Wohnhausbrand in Bendorf
Umstürzender Baum auf der K37 beschädigt zwei Pkw
Verkehrskontrollen im Celler Stadtgebiet
Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de