. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Familienstreit eskaliert - 39-Jähriger leistet erheblichen Widerstand

26.05.2017 - 10:12 | 1659794



(ots) - Versmold (CK) - Am Mittwochabend (24.05., 21.50
Uhr) kam es zu Streitigkeiten zwischen einem 39-jährigen Mann und
seiner von ihm getrennt, aber im selben Haus lebenden 36-jährigen
Ehefrau. Die verbalen Auseinandersetzungen gingen dabei in erhebliche
Handgreiflichkeiten über, so dass sich die Frau mit ihren jüngeren
Kindern zunächst in ihrem Auto verschanzte. Der 39-Jährige schlug
dann die Scheibe an der Fahrerseite mit einem Stein ein, um die Frau
aus dem Auto zu zwingen.

Ein Nachbar, der auf den lautstarken Streit aufmerksam geworden
war, eilte daraufhin dazu, um der Frau und ihren Kindern zu Hilfe zu
kommen und den Streit zu schlichten. Der Beschuldigte griff den
Zeugen jedoch und verletzte ihn dabei.

Als die zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten eintrafen,
verhielt sich der Mann sehr aufbrausend und aggressiv. Er bedrohte
und beschimpfte sowohl die Polizeibeamten, als auch seine getrennt
lebende Frau und den Nachbarn in erheblicher Art und Weise.

Daraufhin sollte der Versmolder mit Hilfe von weiteren
Polizeibeamten, die zur Unterstützung hinzugezogen worden waren, in
Gewahrsam genommen werden.

Dagegen wehrte sich der Mann mit aller Kraft; er suchte zudem, die
Beamten zu schlagen und zu treten. Nur unter erheblichen Mühen und
unter Einsatz von polizeilichen Hilfsmitteln gelang es schließlich,
den Mann zu fesseln und in das Polizeigewahrsam nach Gütersloh zu
bringen. Ein Polizeibeamter wurde während dieser
Widerstandshandlungen leicht verletzt.

Während dieser Widerstandshandlungen versuchte der 14-jährige Sohn
des Ehepaares seinem Vater zu Hilfe zu kommen. Auch er leistete
Widerstand und musste durch weitere Polizeibeamte körperlich daran
gehindert werden, sich in die Maßnahmen gegen seinen Vater
einzumischen.

Gegen Vater und Sohn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen


Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1659794

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de