. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wochenendpressemeldung der Polizeiinspektion Andernach

Berichtszeitraum: Fr., 26.05. - So., 28.05.17

29.05.2017 - 07:41 | 1661159



(ots) - Unfallflucht: Am Freitagmittag kam es in Andernach
- in der Straße "im Boden" zu einem Verkehrsunfall zwischen einem
Fahrradfahrer und einem Fußgänger. Der Fahrradfahrer fuhr einen
sechsjährigen Jungen an, der dadurch schwer verletzt wurde und im
Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. Nichtsdestotrotz
entfernte sich der Unfallverursacher, der zunächst ebenfalls stürzte,
vom Unfallort, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern. Der Täter
wird beschrieben als ca. 18 Jahre alt, bekleidet mit einem schwarzen
Helm, schwarzer Hose und gelbem T-Shirt. Zeugen werden gebeten, sich
bei der Polizeiinspektion Andernach zu melden (Telefon 02632-9210
oder per Mail PIAndernach(at)polizei.rlp.de)

Einbruchsdiebstahl: Am frühen Samstagmorgen wurde der PI Andernach
durch einen Zeugen ein Einbruch in ein Geschäft in der Andernacher
Fußgängerzone gemeldet. Täter hatten hier mit brachialer Gewalt eine
Türe aufgebrochen und Waren aus einer Parfümerie entwendet. Im Zuge
der Fahndung mit starken Kräften konnten zwei Personen entdeckt und
nach kurzer Flucht gestellt werden, die auf Grund der
Personenbeschreibung des Zeugen als Tatverdächtige in Betracht
kommen. Da am Tatort diverse Spuren gesichert werden konnten, dürfte
die Tat nach entsprechender Spurenauswertung auch trotz fehlendem
Geständnis der Tatverdächtigen zu klären sein.

Trunkenheitsfahrt: Ein Zeuge meldete am Samstagnachmittag der PI
Andernach eine vermutliche Trunkenheitsfahrt. Das bezeichnete
Fahrzeug konnte von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden.
Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer tatsächlich unter dem
Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine
Blutprobe entnommen und ein entsprechendes
Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Körperverletzung: In der Ortslage Kretz sind derzeit mehrere


Straßen gesperrt. Ein Verkehrsteilnehmer wollte dies am Samstagabend
nicht einsehen und räumte die Absperrungen beiseite, um dennoch die
Straße befahren zu können. Als er durch einen Passanten auf sein
Fehlverhalten angesprochen wurde, schlug er unvermittelt auf diesen
ein. Anschließend flüchtete er mit seinem Fahrzeug. Der Täter darf
sich gerne bei einer Polizeidienststelle seiner Wahl melden. Seine
Ermittlung ist ansonsten reine Formsache, da der Geschädigte das
Kennzeichen ablesen und der Polizei mitteilen konnte.

Samstagnacht: In der Samstagnacht wurden der Polizei des Weiteren
eine Unzahl an Körperverletzungen, Streitigkeiten und Ruhestörungen
gemeldet, die den Rahmen dieser Pressemeldung sprengen würden.
Deswegen konnte insbesondere auf die Ruhestörungen meist nur
verzögert oder gar nicht reagiert werden.

Eine Ruhestörung sei dennoch erwähnt: Gegen Sonnenaufgang wurde
der PI Andernach eine Ruhestörung in Miesenheim gemeldet,
verantwortlich sei eine Person "Hahn." Eine Streife fuhr die
Örtlichkeit einige Zeit später an und musste feststellen, dass die
Ruhestörung vom gleichnamigen Tier ausging, das - seiner Natur
entsprechend - den Sonnenaufgang lautstark begrüßte.

Da die Sonne mittlerweile Ihren Weg gen Süden fortgesetzt hatte,
war im Übrigen auch kein ruhestörender Lärm mehr feststellbar.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1661159

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Koblenz

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de