. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei klärt Serie von 25 Graffiti-Sprayereien

06.06.2017 - 14:15 | 1666472



(ots) - Rheda-Wiedenbrück (CK) - Der Polizei in
Rheda-Wiedenbrück ist es gelungen, eine Serie von etwa 25
Graffiti-Sprayereien zu klären. Als Tatverdächtige konnten insgesamt
sechs Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 ermittelt werden.

Die Kriminalbeamten kamen auf die Spur der Beschuldigten, nachdem
vier von ihnen am frühen Sonntagmorgen (05.06., 01.00 Uhr) auf
frischer Tat bei einer Sprayerei ertappt wurden.

Eine aufmerksame Zeugin hatte zur Tatzeit mehrere Personen
beobachtet, die mit Taschenlampen auf dem Gelände eines
Einkaufsmarktes an der Straße Kaiserforst hantierten. Daraufhin
benachrichtigte die Frau die Polizei über den Polizeiruf 110.

Als die sofort eingesetzten Polizeibeamten eintrafen, verließen
gerade vier junge Männer auf Fahrrädern das Gelände des
Einkaufsmarkts in Fahrtrichtung "Am Breiten Schem".

Nach mehreren Flucht- und Ausweichmanövern konnten drei der
Tatverdächtigen schließlich auf dem Kaiserforst gestellt und
festgehalten werden. Dem vierten Jugendlichen gelang die Flucht.

Bei der Durchsuchung der drei jungen Männer fanden die
Polizeibeamten mehrere Farbspraydosen vor, die sichergestellt wurden.

An dem Verbrauchermarkt wurden frische, farblich passende
Graffitis vorgefunden.

Daraufhin wurden die drei Beschuldigten für weitere polizeiliche
Maßnahmen zur Polizeiwache Rheda-Wiedenbrück gebracht.

Im Rahmen ihrer polizeilichen Vernehmungen gaben die drei
Jugendlichen zu, dass sie mit drei weiteren Mittätern in wechselnder
Beteiligung für insgesamt etwa 25 Graffiti-Sprayereien verantwortlich
waren, die sie seit Dezember vergangenen Jahres in Wiedenbrück auf
verschiedene Gebäude aufgesprüht hatten.

Die polizeilichen Ermittlungen zu dieser Serie und den genauen
Tatorten dauern an.



Gegen die sechs Schüler zwischen 15 und 17 Jahren aus
Rheda-Wiedenbrück wurden Strafverfahren wegen Sachbeschädigung
eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1666472

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de