. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehr Hamburg evakuiert Gesamtschule, zwei KITA´s und Teile eines Altenheims nach Gasausbruch bei Erdarbeiten

14.06.2017 - 19:38 | 1671878



(ots) - Hamburg-Bramfeld, 14.06.2017,15.07 Uhr, Technische
Hilfeleistung bei Explosionsgefahr - 2.Alarmstufe (TH2E), Fahrenkrön

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg wurden über den Notruf 112
von Handwerkern zu einem Gasaustritt auf einer Baustelle gerufen.
Dort war bei Erdarbeiten eine Erdgasleitung beschädigt worden, aus
der Erdgas austrat und somit Explosionsgefahr auf der Baustelle
bestand.Aufgrund der Notrufmeldung alarmierte der Disponent in der
Rettungsleitstelle einen Löschzug, den Umweltzug der Technik- und
Umweltschutzwache, einen Führungsdienst und den Umweltdienst der
Feuerwehr Hamburg zur Einsatzstelle. Vor Ort stellte der
Einsatzleiter fest, dass an der Unglücksstelle weiterhin Gas austrat
und in der unmittelbaren Umgebung eine Gemeinschaftsschule, zwei
Kindertagesstätten sowie ein Altenheim betroffen waren, sodass Teile
hiervon evakuiert werden mussten. Daraufhin erhöhte der Einsatzleiter
die Alarmstufe, um zusätzliche Rettungsdienstkräfte wie einen
Großraumrettungswagen, einen Rettungswagen, ein
Notarzteinsatzfahrzeug, einen Leitenden Notarzt, einen
Organisatorischen Leiter Rettungsdienst und einen weiteren
Führungsdienst sowie Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr für die
erforderlichen Evakuierungsmaßnahmen an die Einsatzstelle zu
bekommen.Nach Absperr- und Sicherungsmaßnahmen, in Zusammenarbeit mit
der Polizei Hamburg, wurden dann insgesamt 330 Personen in sichere
Bereiche verbracht. Die Bewohner des Altenheimes konnten in
abgelegene, sichere Gebäudebereiche und die Schüler der Gesamtschule
in ungefährdete Teile des Schulgebäudes außerhalb des
Gefahrenbereiches verbracht und dort durch Schulpersonal
beaufsichtigt werden. Die Kinder der beiden betroffenen
Kindertagesstätten waren bereits zu Beginn des Einsatzes durch
Kita-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit Unterstützung der Polizei,


in Sicherheit gebracht worden. Sie wurden während des Einsatzes unter
anderem auf einem Spielplatz oder von Feuerwehr-Einsatzkräften
fürsorglich betreut. Parallel hierzu musste von den Feuerwehrkräften
die Erdgasleitung, unter umluftunabhängigem Atemschutz und mit
gesichertem Brandschutz durch ein C-Rohr, freigelegt und provisorisch
abgedichtet werden, da ein Absperren nicht möglich war. Anschließend
wurden die betroffenen Bereiche und Räume durch den Umweltdienst der
Feuerwehr Hamburg freigemessen, alle Personen wieder zurückgeführt
und die Einsatzstelle dem zuständigen Energieversorger zur
endgültigen Instandsetzung der beschädigten Leitung übergeben.
Insgesamt war die Feuerwehr Hamburg mit sechzig Einsatzkräften von
Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr vor Ort im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1671878

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in eine Erdgeschosswohnung
Pressemeldungen für den Bereich Cloppenburg
Wohnungseinbruch
Ereignisreiche Nacht für die Feuerwehr Gevelsberg
Bank auf Schulhof angezündet

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de