. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Halstenbek - Feuerwehr verhindert Großbrand in letzter Minute - Freitag, 16. Juni 2017, 13:07 Uhr Einsatzort: Halstenbek, Neuer Weg Einsatz: FEU 2 (Feuer, 2 Löschzüge)

18.06.2017 - 12:41 | 1673586



(ots) - Halstenbek - Brandmeldeanlage löst in
Flüchtlingsunterkunft aus, Feuerwehr verhindert Großbrand in letzter
Minute. Um 13:07 Uhr löste die Brandmeldeanlage einer
Flüchtlingsunterkunft im Neuen Weg in Halstenbek aus. Beim Eintreffen
der ersten Kräfte um Zugführer Torsten Seck war starker Brandgeruch
wahrnehmbar, woraufhin umgehend die Alarmstufe auf FEU (Feuer,
Standard) erhöht wurde. Im Rahmen der umfassenden Lageerkundung
wurden auf der rückwärtigen Gebäudeseite festgestellt, dass offene
Flammen aus dem Dachstuhl schlugen. Die Alarmstufe wurde abermals
angehoben, sodass mit der Alarmstufe FEU G (Feuer, größer Standard)
Vollalarm für die Feuerwehr Halstenbek gegeben wurde. Umgehend wurde
ein Innenangriff mit einem handgeführten Strahlrohr unter schwerem
Atemschutz eingeleitet. Der Angriffstrupp stellte einen ausgedehnten
Brand in der Küche einer Wohnung im 2. Obergeschoss fest.
Währenddessen wurden die Flammen im Dachstuhl mit einem handgeführten
Strahlrohr im Außenangriff niedergeschlagen. Das Feuer hatte sind
über die Dunstabzugshaube in die Zwischendecke ausgebreitet. Diese
bestand aufgrund des älteren Baujahres des Gebäudes aus Torf und
Stroh, sodass die Flammen hier reichlich Nahrung finden konnten.
Dieser Umstand hatte zur Folge, dass die Zwischendecke umfangreich
geöffnet werden musste. Um ausreichend Atemschutzgeräteträger vor Ort
zu haben, wurde die Alarmstufe um 13:22 Uhr, vom Einsatzleiter
Andreas Roman, erneut angehoben und auf FEU 2 (Feuer, 2 Löschzüge)
erhöht. Die Feuerwehr Rellingen eilte zur Unterstützung der
Halstenbeker Kameraden an die Einsatzstelle. Mit den ausreichend vor
Ort befindlichen Atemschutzgeräteträgern konnte eine effektive
Riegelstellung im Gebäude aufgebaut werden und das Feuer über einen
Treppenaufgang im Dachstuhl endgültig bekämpft werden. Um sichergehen


zu können, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befinden, mussten
mehrere Wohnungstüren mit Gewalt geöffnet werden. Verletzt wurde bei
dem Einsatzsatz aber niemand. Der Bürgermeister der Gemeinde
Halstenbek, Claudius von Rüden informierte sich vor Ort über die
Löscharbeiten und übernahm die Unterbringung der betroffenen Personen
in anderen Einrichtungen. Das 2. Obergeschoss des Gebäudes bleibt
zunächst unbewohnbar. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe können
seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Einsatzkräfte:
Feuerwehr Halstenbek: 68 Kameraden mit 15 Fahrzeugen Feuerwehr
Rellingen: 35 Kameraden mit 6 Fahrzeuge KFV Pinneberg: Stv.
Kreisbrandmeister, Pressesprecher Rettungsdienst: 4 Einsatzkräfte mit
2 RTW Polizei: 4 Einsatzkräfte mit 2 STW

Einsatzleiter: Andreas Roman (Wehrführer Feuerwehr Halstenbek)




Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Pressesprecher
Björn Swennosen
Mobil: 0160-94810620
E-Mail: Bjoern.Swennosen(at)kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1673586

Kontakt-Informationen:
Firma: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Ansprechpartner: FW-PI
Stadt: Pinneberg

Keywords (optional):
brand,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de