. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nachtragsmeldung zum illegalen Straßenrennen - dringend weitere Zeugen gesucht

18.06.2017 - 13:40 | 1673634



(ots) - Bisher gingen zahlreiche Hinweise bei der
Ermittlungskommission ein. Die Hinweise führten bisher jedoch nicht
zum gesuchten Fahrzeug.

Am Samstag wurden weitere Zeugen vernommen. Hierdurch kommen nun
Zweifel auf, dass es sich, entgegen der ersten Mitteilung, bei dem
gesuchten zweiten Seat um ein Fahrzeug mit MG-Kennzeichen handelt.

Es ist durchaus möglich, dass es sich um einen silbernen Seat
Ibiza mit VIE oder KK Kennzeichen handelt. Das Kennzeichen ist auf
jeden Fall kurz, d.h. es weist eine verkleinerte Version eines
normalen Kennzeichens auf. Vermutlich handelt es sich auch um ein
Kennzeichen mit nur einer Zahl.

Die Polizei sucht dringend weitere Zeugen bzw. Hinweise zu solch
einem Fahrzeug.

Es liegen nunmehr auch zahlreiche Videoaufnahmen vor, die noch
ausgewertet werden müssen. Die Aufnahmen einer sogenannten Dashcam
befinden sich aktuell noch in der Aufbereitung und könnten Klarheit
über das gesuchte Fahrzeug geben.

Es konnte aber schon festgestellt werden, dass der Fahrer des
gesuchten silbernen Seat nach dem Unfall auf der Straße wendete und
in Richtung Korschenbroicher Straße zurückfuhr.

Darüber hinaus befand sich auch ein dunkler Kombi an der Ampel zur
Theodor-Heuss-Straße. Der Fahrer steht nicht in Verdacht, an dem
Rennen beteiligt gewesen zu sein. Er wird aber dringend gebeten, sich
mit der Ermittlungskommission "Raser" in Verbindung zu setzen.

Ebenso werden alle Personen, die an der Unfallstelle waren und
bisher namentlich noch nicht festgehalten wurden gebeten, sich bei
der Polizei zu melden.

Die Polizei weist nochmals daraufhin, dass die Zeugen keine eigene
Bewertung ihrer Wahrnehmungen vornehmen sollten. Jeder Hinweis kann
wichtig sein und sollte der Ermittlungskommission gemeldet werden.



Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.(jl)




Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach
Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20
Fax: 02161/29 2029
E-Mail: pressestelle.moenchengladbach(at)polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1673634

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei M

Ansprechpartner: POL-MG
Stadt: Mönchengladbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand einer Scheune in Fürstenhagen (LK Mecklenburgische Seenplatte)
Rauchwarnmelder verhindert schlimmeres
Update: Großbrand in Schötmar ist gelöscht
Sondermeldung für das Polizeipräsidium Südosthessen von Montag, 23.09.2019
Sachbeschädigung eines PKW

Alle SOS News von Polizei M

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de