. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemeldungen vom 19.06.2017:









Mutmaßliche Räuber festgenommen - Hubschrauber mit Laser geblendet

19.06.2017 - 16:58 | 1674604



(ots) - Gießen: Festnahme nach Raub

In der Straße Zu den Mühlen kam es in der Nacht zum Samstag zur
Festnahme von zwei mutmaßlichen Räubern. Die beiden Personen im Alter
von jeweils 20 Jahren hatten sich zunächst offenbar mit zwei weiteren
Personen gegen Mitternacht am Lahnuferweg aufgehalten. Dort sprachen
sie zunächst einen 16-Jährigen und seinen Bekannten an. Als sich zwei
Personen der Vierergruppe entfernten, fragten die beiden noch
verbliebenen Personen die beiden Jugendlichen nach Bargeld.
Unmittelbar danach wurden sie mit einem Messer bedroht und
durchsucht. Mit wenigen Euro verschwanden die Räuber zunächst in
unbekannte Richtung. Aufgrund der guten Beschreibung konnten
Polizeistreifen wenig später die beiden mutmaßlichen Räuber in der
Innenstadt festnehmen. Dabei handelt es sich um einen 20 - jährigen
Asylbewerber aus Somalia und einen 20 - Jährigen Deutschen aus
Staufenberg. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an die
Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Rettungshubschrauber offenbar mit Laser geblendet

Ermittlungen wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr
hat die Gießener Polizei nach einem Vorfall, der sich am Sonntag,
gegen 01.40 Uhr, in der Lahnstraße in Gießen ereignet hat,
aufgenommen. Offenbar wurde ein Rettungshubschrauber mit einem grüner
Laserstrahl mehrmals gezielt geblendet. Zeugen, die Hinweise zu den
Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer
0641 - 7006 2555.

Langgöns: Schwere Verletzungen zugezogen

Zwei Personen im Alter von jeweils 31 Jahren wurden bei einem
Motorradunfall am Sonntag, gegen 14.30 Uhr, auf der Landesstraße 3053
bei Espa schwer verletzt. Offenbar war der 31-Jährige auf seinem


Motorrad zu schnell unterwegs, als er die Kontrolle über das Fahrzeug
verlor. Er und sein ebenfalls 31 Jahre alter Mitfahrer zogen sich bei
dem Sturz schwere Verletzungen zu und mussten in eine Klinik gebracht
werden. Bei der Unfallaufnahme stellte es sich heraus, dass der
Fahrer offenbar zuvor Alkohol zu sich genommen hatte. Dazu stellte es
sich noch heraus, dass das Kraftrad nicht zugelassen und der Fahrer
nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Höhe des Schaden am
Motorrad wird auf ca. 3000,- EUR beziffert. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Grauer Hyundai beschädigt und weggefahren

Ein grauer Hyundai i20 wurde zwischen Sonntag und Donnerstag in
der Wilsonstraße durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt.
Anschließend verließ der Schadensverursacher unerlaubt die
Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen Süd unter der Ruf-Nr.
0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Unfallflucht in der Nordanlage

Offenbar beim Öffnen der Fahrertür wurde am Samstag, zwischen
11.00 und 13.50 Uhr, ein schwarzer VW Golf beschädigt. Anschließen
setzte sich der Verursacher einfach davon und beging trotz Schadens
von 100 Euro eine Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation
Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Motorroller weg

Langfinger haben am Wochenende im Gießener Fasanenweg
zugeschlagen. Die Unbekannten hatten zwischen Samstag- und
Sonntagmorgen der Roller der Marke Baotian mitsamt dem
Versicherungskennzeichen 217JBG entwendet. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Stein als Tatmittel

Mit einem Stein haben Unbekannte zwischen dem frühen Samstagmorgen
und Sonntagmorgen eine Scheibe eines Vereinsheimes in der Straße Zum
Weiher in Klein-Linden eingeworfen. Anschließend kletterten die
Unbekannten in das Gebäude und erbeuteten neben Bargeld drei Flaschen
Jack Daniels. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter
0641/7006-3555.

Gießen: Eingebrochen und Fahrzeug entwendet

In der Straße Zu den Mühlen haben Unbekannte zwischen Freitagabend
und Samstagmittag einen silberfarbenen 3er BMW entwendet. Die
Unbekannten hatten zunächst an einem Wohnhaus ein Fenster
aufgebrochen und daraus einen Fahrzeugschlüssel entwendet. Offenbar
benutzten die Täter den Schlüssel dann, um mit den BMW zu entwenden.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer
0641 - 7006 3755.

Gießen: 29 - Jähriger randaliert in Zelle

Nachdem er am Samstag, kurz nach Mitternacht, in einer Gaststätte
in der Frankfurter Straße randaliert hatte, wurde ein 29 - Jähriger
Algerier wenig später durch eine Streife festgenommen. Der
Verdächtige hatte offenbar sehr tief ins Glas geschaut und wurde zur
Ausnüchterung in eine Zelle gebracht. Da er in der Zelle weiter
randalierte, wurde eine weitere Strafanzeige gefertigt. Hinweise
bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fenster aufgedrückt

Auf Kleingeld, Modeschmuck und ein Laptop hatten es Unbekannte am
letzten Wochenende in der Krofdorfer Straße abgesehen. Die
Unbekannten hatten ein Fenster gewaltsam geöffnet und den Innenraum
des Kosmetikstudios durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation
Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Einbruch in Bekleidungsgeschäft

Mit Bargeld verschwanden Diebe zwischen Samstagabend und
Sonntagnachmittag aus einem Bekleidungsgeschäft in der
Katharinengasse in Gießen. Die Unbekannten hatten mehrmals an der Tür
gehebelt und dann auch eine Kasse aufgebrochen. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Kellner Börse entwendet

Ein offenbar gekipptes Fenster wurde zwischen Samstagabend und
Sonntagmorgen in der Krofdorfer Straße entwendet. Die Unbekannten
kletterten in der Folge in den Innenraum der Gaststätte und
entwendeten eine Kellner Geldbörse mit Bargeld. Hinweise bitte an die
Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Spiel- und Dartautomaten aufgebrochen

Rabiat gingen Einbrecher in der Nacht zum Sonntag in einer
Gaststätte im Wiesecker Weg vor. Die Unbekannten hatten zunächst eine
Zugangstür und dann einen Spielautomaten und zwei Dartautomaten
aufgebrochen. Mit dem Bargeld flüchteten sie in unbekannte Richtung.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer
0641 - 7006 3755.

Linden: Kennzeichen entwendet

Ein hinteres Kennzeichen wurde zwischen Samstagabend und
Sonntagmittag im Hasenpfad entwendet. Das Schild "GI-BW901" befand
sich an einem Ford C-Max. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen
Süd unter 0641/7006-3555.

Staufenberg: Diesel abgezapft

Knapp 40 Liter Diesel haben Unbekannte zwischen Sonntag, gegen
10.00 Uhr, und Montag, gegen 09.00 Uhr, aus dem Tank eines Radladers
abgezapft. Die Unbekannten hatten den Tankdeckel aufgebrochen.
Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer
0641 - 7006 3755.

Lich: Unfallflucht in der "Oberstadt"

Ein 41-jähriger aus Lich parkte seinen grauen VW Golf am
13.06.2017 gegen 18.00 Uhr vor seinem Anwesen. Am 14.06.2017, gegen
19.30 ,Uhr stellte der Golf-Besitzer fest, dass ein fremdes Fahrzeug
vermutlich beim Rückwärtsausparken mit einer Anhängerkupplung das
vordere Kennzeichen des Golfs beschädigt hatte. Der bisher unbekannte
Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle, ohne sich um den
entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro zu kümmern. Es
werden Zeugen der Verkehrsunfallflucht gesucht. Sachdienliche
Hinweise nimmt die Polizeistation Grünberg, unter Tel. 06401-91430,
entgegen.

Hungen: Anhänger entwendet

In der Robert-Koch-Straße haben Unbekannte zwischen
Samstagnachmittag und Montagmorgen einen Anhänger der Marke Stema
entwendet. Der Anhänger, an dem sich das Kennzeichen GI-KC 135,
befand, war auf einem umfriedeten Gartengrundstück abgestellt.
Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der
Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Neben Zigaretten auch Fleisch entwendet

Eine größere Menge an Tabakwaren, an Fleisch und Spirituosen
hatten Täter zwischen Samstagmittag und Sonntagmorgen am Gießener
Marktplatz mitgehen lassen. Die Unbekannten hatten dort eine Tür
eines Lebensmittelgeschäftes aufgebrochen und die Sachen im Wert von
mehreren Tausend Euro mitgenommen. Hinweise bitte an die
Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Jörg Reinemer Pressesprecher




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh(at)polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
http://

1674604

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-GI
Stadt: Gießen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

++ Wer sah den Rollerfahrer? ++ Einbrecher im Hallenbad ++ Unfallflucht auf der B74 ++
Kreis Soest - Wohnungseinbruchradar
vorläufige Bilanz: witterungsbedingte Unfälle
++ In Schule eingestiegen ++ Aufmerksamer Zeuge ++ 15.000 Euro Schaden nach Unfall ++
Emmerich am Rhein - Unfallflucht/ LKW fährt über Poller

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop