. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

CO - Melder warnt Bewohner rechtzeitig vor gefährlicher Gaskonzentration

19.06.2017 - 23:21 | 1674638



(ots) -
Um 19:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des
Rettungsdienstes der Feuerwehr Ratingen nach Ratingen Ost alarmiert.
Ein elektronisches Warngerät hatte Alarm geschlagen und die Bewohner
veranlasst die Feuerwehr zur Hilfe zu rufen. Bei dem Warngerät
handelte es sich um einen Melder der beim Auftreten gefährlicher
Konzentrationen des Stoffes Kohlenstoffmonoxid warnt. Das allgemein
als Kohlenmonoxid oder abgekürzt CO bezeichnete Gas ist geruchslos
und kann durch den Menschen nicht wahrgenommen werden. Es reichert
sich auch über längere Zeiträume im Blut an. Aus diesem Grund können
geringe Konzentration, auf die Zeit die man ihnen ausgesetzt ist
bezogen, gefährlich werden. Die eingetroffenen Einsatzkräfte stellten
sehr schnell eine relativ hohe Konzentration des gefährlichen Gases
im Heizungsraum im Keller fest. Hier war auch das Warngerät
installiert worden. Die angrenzenden Räume und Wohnungen wurden
systematisch überprüft, dabei konnten auch hohe, aber mit zunehmender
Entfernung vom Heizungsraum abnehmende Konzentrationen festgestellt
werden. Kohlenmonoxid dringt durch kleinste Öffnungen auch in
benachbarte Räume! Die Bewohner der betroffenen Wohnungen wurden zu
ihrer Sicherheit einer medizinischen Kontrolle unterzogen. Durch die
frühe Warnung des CO-Warngerätes ist hier sicher Schlimmeres
verhindert worden! Die Ursache für das Auftreten von CO wird in der
örtlichen Gasheizungsanlage vermutet. Die Anlage ist, bis eine
gefahrlose Nutzung sicher gestellt werden kann, außer Betrieb
genommen worden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Erik Heumann
Telefon: 02102/550 37777
Fax: 02102/5509370
E-Mail: erik.heumann(at)ratingen.de
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1674638

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Ratingen

Ansprechpartner: FW Ratingen
Stadt: Ratingen

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gescher - Unfall / Ein leicht verletzter Radfahrer
Zeugen zu Auseinandersetzung auf Weihnachtsmarkt gesucht
Vermisste 16-Jährige: Wo ist Laura S.?
++ Kneipen-Präsenzmaßnahmen Gudestraße/Schnellenmarkt ++ Einbruch in Werkstatt ++ Einbruch in Gaststätte ++
Gegen Bus gefahren - Zeugen gesucht

Alle SOS News von Feuerwehr Ratingen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de