. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brandstiftung - Audi angezündet

13.07.2017 - 10:18 | 1687957



(ots) - Gütersloh (CK) - Erneut brannte im Gütersloher
Ortsteil Blankenhagen ein Auto. Auch in diesem Fall geht die Polizei
von Brandstiftung aus.

Am frühen Donnerstagmorgen (13.07., 03.20 Uhr) meldeten sich
aufmerksame Zeugen über den Polizeiruf 110 bei der Polizei und
teilten mit, dass ein am Fahrbahnrand der Dresdener Straße 55
geparktes Auto im Bereich der vier Räder brennen würde. Teilweise
konnte das Feuer durch die Zeugen selbst gelöscht werden; ansonsten
löschte die ebenfalls alarmierte Feuerwehr die anderen Brandherde an
dem 18 Jahre alten Audi A6 ab.

Das Fahrzeug wurde komplett beschädigt. Es entstand ein
Sachschaden von etwa 6.000 Euro.

Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter
verliefen negativ.

Kriminalbeamte der Polizei Gütersloh nahmen noch in der Nacht den
Brandort in Augenschein. Zum derzeitigen Stand der Ermittlungen ist
eindeutig davon auszugehen, dass der Brand an dem Auto vorsätzlich an
mehreren Stellen durch einen noch unbekannten Täter gelegt wurde.

Bereits am 18. Juni hatten Unbekannte drei Fahrzeuge auf einem
Parkplatz am Rudolstädter Weg vorsätzlich in Brand gesetzt (siehe
Pressebericht vom 18.06.); im Jahr 2016 brannten in
unterschiedlichsten zeitlichen Abstände sechs weitere Autos im
Bereich von Blankenhagen - die letzten im November 2016.

Auch hier geht die Polizei in allen Fällen von Brandstiftung aus.

Die polizeilichen Ermittlungen zu diesen Taten in Blankenhagen
dauern an.

Die zuständige Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen und bittet
diese sich zu melden:

Wer hat verdächtige Personen am Tatort oder dessen Nähe
beobachtet? Wer kann sonst Hinweise zu diesen Taten oder dem Täter
geben?

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer


05241 869-0 entgegen.




Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1687957

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de