. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

(1200) Autotransporter auf der A9 verunglückt

18.07.2017 - 20:12 | 1691483



(ots) - Heute Abend (18.07.2017) verunglückte auf der A9 in
Fahrtrichtung Berlin ein Autotransporter. Das mit Gebrauchtwagen
beladene Lkw-Gespann überschlug sich, der Fahrer wurde in seinem
Führerhaus eingeklemmt.

Der mit insgesamt acht Gebrauchtwagen verschiedener Hersteller
beladene Autotransporter geriet gegen 17:00 Uhr zwischen der
Anschlussstelle Allersberg und dem Dreieck Nürnberg/Feucht aus noch
ungeklärter Ursache in das Bankett der Fahrbahn. In der Folge verlor
der Fahrer die Kontrolle über sein Gespann. Zugmaschine und Anhänger
lösten sich voneinander, kippten zur Seite und überschlugen sich.
Beide Gespannteile kamen anschließend auf der rechten Fahrbahnhälfte
zum Liegen. Der Lkw-Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und
musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Aufgrund der
erlittenen Verletzungen wurde er im Anschluss von einem
Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Nach erster
Einschätzung eines Notarztes bestand für den verletzten Kraftfahrer
keine Lebensgefahr.

Bei dem Unfall verlor der Autotransporter vier der acht geladenen
Fahrzeuge. Diese lagen anschließend im Grünstreifen neben der
Fahrbahn. Die Zugmaschine, der Transportanhänger sowie alle geladenen
Fahrzeuge wurden total beschädigt. Der entstandene Schaden wird nach
ersten Schätzungen auf mindestens 150.000 Euro beziffert.

Beamte der Verkehrspolizei Feucht mussten die Autobahn A9 in
Fahrtrichtung Berlin zunächst für die Dauer der Unfallaufnahme
komplett sperren. Ein entsprechender Rückstau von mehreren Kilometern
Länge war die Folge.

Seit 19:45 Uhr wird der Verkehr auf dem linken Fahrstreifen an der
Unfallstelle vorbeigeleitet. Die weiteren Bergungsmaßnahmen der Kran-
und Abschleppunternehmen werden sich voraussichtlich bis in die
späten Abendstunden hinziehen.



Michael Konrad




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: +49 162 1008962 (bis 21:00 Uhr)
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1691483

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-MFR
Stadt: Feucht

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de