. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei ermittelt wegen mutmaßlich betrügerischer Teppichreiniger

21.07.2017 - 08:23 | 1693078



(ots) - Bei der Kripo in Trier sind
zahlreiche Hinweise und Anzeigen wegen mutmaßlich betrügerischer
Teppichreiniger eingegangen. Ermittlungen führten zu mehreren
Tatverdächtige und zahlreichen Geschädigten.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei haben die Männer in
Werbebroschüren damit geworben, hochwertige Teppiche kostengünstig zu
reinigen und kleinere Reparaturen daran durchzuführen. Für ihre
Dienstleistung sollen sie teilweise Beträge von mehreren tausend
Euro verlangt haben. In einem Fall sollen wertvolle Teppiche gar
beschädigt worden sein.

Bereits im Mai hatten sich besorgte Bürger an die Polizei gewandt
und von dieser Masche berichtet. Betroffen waren meist ältere
Menschen. So sollte eine 85-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde
Ruwer 5.000 Euro für die Reinigung bezahlen. Ein aufmerksamer Nachbar
meldete dies der Polizei. Die war zum ausgemachten Übergabezeitpunkt
an der Wohnanschrift der Seniorin und konnte zwei 29-jährige Männer
aus Nordrhein-Westfalen vorläufig festnehmen. Weitere Ermittlungen
ergaben, dass die beiden in noch weiteren Fällen ihre Dienstleistung
angeboten hatten. Zum Beispiel in Konz, wo sie bei einer 82-Jä#hrigen
elf Teppiche für 22.000 Euro gereinigt und teilweise beschädigt
zurückgebracht haben sollen.

Die letzten Anzeigen und Hinweise gingen im Juli bei der Kripo
ein. Auch hier konnten die Beamten zwei 19 und 20 Jahre alte Männer
aus Nordrhein-Westfalen ermitteln, die mit der gleichen Maschen
vorgegangen sind. Zwischenzeitlich sind bei der Kripo über ein
Dutzend Fälle bekannt. Die Beamten haben zahlreiche Teppiche und
Beweismittel sichergestellt und mit weiteren potentiell Geschädigten
Kontakt aufgenommen. "Wir nehmen an, dass es weitere Menschen gibt,
die sich auf die Annoncen in den Werbeflyern gemeldet und hohe Summen


für die Reinigung oder Reparatur von Teppichen bezahlt haben", sagt
der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Trier, Karl-Peter Jochem. Er
warnt vor solch angeblich günstigen Angeboten und rät dazu,
Vergleichsangebote einzuholen oder sich vor dem Abschluss von
Aufträgen bei der Verbraucherzentrale zu informieren. Sollten
überhöhte Zahlungen gefordert werden oder bereits gezahlt worden
sein, rät Jochem zur Anzeigenerstattung bei der Polizei.

Die Polizei bittet um Hinweise und Meldung weiterer Zeugen an die
Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2243 oder 0651/9779-2290.




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse(at)polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1693078

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-PPTR
Stadt: Region Trier/Eifel/Hunsrück

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de