. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Junge Frau von Straßenbahn an der Haltestelle Refrath in Bergisch Gladbach erfasst

26.07.2017 - 18:18 | 1696728



(ots) - Kurz vor 16:00 Uhr wurde eine Frau von
einer aus Richtung Köln einfahrenden Straßenbahn an der Haltestelle
Refrath erfasst und schwer verletzt. Die Frau lag bei Eintreffen von
Feuerwehr und Rettungsdienst bewusstlos zwischen Bahnsteig und Bahn,
war aber nicht eingeklemmt. Nach einer ersten notärztlichen
Versorgung entschieden sich, auf Grund der Schwere der Verletzungen,
Notarzt und Einsatzleiter zu einer schnellen Rettung.

Gemeinsam mit einem Ersatzfahrer der KVB wurde die Bahn vorsichtig
mehrere Meter zurückgesetzt, so dass die Person frei zugänglich war.
Nach einer ersten Versorgung und Stabilisierung im Rettungswagen
wurde sie in ein Krankenhaus der Maximalversorgung gebracht. Auch
eine Zeugin sowie der Fahrer der Bahn wurden vorsorglich zur
Untersuchung in ein Krankenhaus transportiert.

Im Einsatz waren der Einsatzführungsdienst, die Feuerwache Nord,
die Feuerwache Süd, der Löschzug Refrath sowie drei Rettungswagen und
ein Notarzteinsatzfahrzeug mit insgesamt 28 Einsatzkräften. Auf Grund
der zunächst unklaren Lage wurden auch Einsatzkräfte der Feuerwehr
Köln mit Rüstzug und Feuerwehrkran alarmiert. Diese wurden aber
nicht mehr tätig. Die Einsatzleitung vor Ort hatte der A-Dienst der
Feuerwehr Bergisch Gladbach, Brandrat Jörg Köhler.

Ereignis:

Ort: Bergisch Gladbach - Refrath
Datum: 26.07.2017
Zeit: 15:49
Lage: Person unter Straßenbahn

Folgen:

Schwerverletzte: 1

Eingesetzte Einheiten:

A-Dienst (Leitungsdienst)
Wache Süd
Rettungsdienst
Wache Nord
LZ Refrath
B-Dienst 1 (Einsatzführungsdienst)

Personalstärke:

15 Hauptamtliche Kräfte
6 Ehrenamtliche Kräfte
8 Rettungsdienst






Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Bergisch Gladbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02202 / 238 - 538
Fax: 02202 / 238 - 419
E-Mail: presse(at)feuerwehr-gl.de
www.feuerwehr-gl.de
Twitter: www.twitter.com/feuerwehrgl
Facebook: www.facebook.com/feuerwehrgl

Original-Content von: Feuerwehr Bergisch Gladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1696728

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bergisch Gladbach

Ansprechpartner: FW-GL
Stadt: Bergisch Gladbach

Keywords (optional):
unfall,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Aufmerksamer Zeuge beobachtet Verkehrsunfall
Gerolsheim - Mit Gullydeckel Pkw-Scheibe eingeworfen
Fahrt unter Drogeneinfluss
3. Nachtrag zum Brand der Tennishalle in Klink
76877 Offenbach, 19.06.2019, 11:05 Uhr
"Das Leben ist an manchen Tagen nur im Vollrausch zu ertragen..."


Alle SOS News von Feuerwehr Bergisch Gladbach

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de