ProSOS

ProSOS - Portal fuer Sicherheit, Rettung und Schutz

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Simmern für das Wochenende vom 28.-30.07.2017

ID: 1698610

(ots) - Unfallgeschehen
Traktorfahrer schwer verletzt Am
Samstagabend gg. 18.30 Uhr befuhr der 55-jährige Fahrer eines
Traktors mit angehängtem Zweiachs-Anhänger einen Wirtschaftsweg neben
der L 108 zwischen den Ortslagen Simmern und Holzbach. Hierbei geriet
er mit der landwirtschaftlichen Zugmaschine nach links vom Weg ab
und stürzte im Anschluss eine ca. 5 Meter tiefe Böschung herab. Der
Traktor überschlug sich und kam im darunterliegenden Straßengraben
auf den Rädern zum Stehen. Der Anhänger blieb auf der Seite liegen.
Der auf dem Hänger geladene Raps verteilte sich im Straßengraben und
auf der Fahrbahn der L 108. Der Fahrer wurde aus der Kabine
geschleudert und kam am Fahrbahnrand vor dem Traktor zum Liegen. Der
Mann wurde schwer verletzt. Er wurde zur weiteren ärztlichen
Behandlung in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.

Auffahrunfall mit Verletzten
Am Freitagabend kam es gegen 20.00 Uhr an der Auffahrt zur A 61 in
Höhe der Anschlussstelle Rheinböllen zu einem heftigen Auffahrunfall,
bei dem mehrere Personen leicht verletzt wurden. Der
Unfallverursacher hatte das Ende eines Staus übersehen, der sich an
der Auffahrt in Fahrtrichtung Süden gebildet hatte.

Verletzter Zweirad-Fahrer Der 55-jährige Fahrer eines
Kraftrades befuhr am Samstag, gegen 13.45 Uhr die L 182 innerhalb der
Gemarkung Niederweiler. Beim Durchfahren des dortigen Kreisverkehrs
kam der Mann zu Fall und erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Ordnungswidrigkeiten Fahren unter dem Einfluss
von Betäubungsmitteln Ein 46-jähriger Pkw-Fahrer
wurde am Freitagabend in Kastellaun angehalten und kontrolliert. Bei
ihm wurde eine aktuelle Beeinflussung durch Betäubungsmittel




festgestellt. Am Samstagabend fiel ein 42-jähriger Pkw-Fahrer in
gleicher Weise in der Gemarkung Hasselbach auf. Auch bei ihm
reagierte ein durchgeführter Drogenvortest positiv. In beiden Fällen
wurde den Betroffenen eine Blutprobe entnommen.

Straftat Trunkenheit im
Verkehr Am Samstag gegen 01.00 Uhr wurde der 24-jährige
Fahrer eines Pkw in Büchenbeuren kontrolliert. Bei dem Mann wurde
deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Dem Beschuldigten
wurde eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein beschlagnahmt.




Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden   (Rottweil) Durchgeschmortes Kabel an einem Kühlgerät führt zu Feuerwehreinsatz am Altenheim St. Elisabeth in der Burkardstraße  Verkehrsunfall mit verletzten Personen in Rostock - Erstmeldung
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 30.07.2017 - 11:47 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 1698610
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt:

Koblenz



Kategorie:

Polizeimeldungen



Dieser Fachartikel wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
" Pressebericht der Polizeiinspektion Simmern für das Wochenende vom 28.-30.07.2017"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Polizeidirektion Koblenz (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Verkehrsunfallflucht - BMW gesucht ...

In der Nacht von Samstag 25.07. auf Sonntag 26.07. fuhr ein bislang noch unbekannter Pkw die L 117 von der A 48 kommend in Richtung Kobern-Gondorf. Auf einer gerade in der Gefällstrecke kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß in ...

Alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz