. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zeuginnen beobachten Einbrecherinnen

02.08.2017 - 13:11 | 1700928



(ots) - Am Dienstag vernahmen zwei 46 und 48 Jahre alte
Zeuginnen gegen 17.50 Uhr verdächtige Geräusche aus der oberen Etage
eines Wohnhauses in der Knüwenstraße. Die Zeuginnen gingen in den
Hausflur und trafen dort auf zwei ihnen unbekannte Frauen. Die
Unbekannten gaben auf Nachfrage in gebrochenem Deutsch an, sie seien
bei einer Freundin gewesen. Daraufhin verließen die Frauen das Haus
in Richtung Schwerter Straße. Unmittelbar danach stellten die
Zeuginnen fest, dass die Eingangstür einer Wohnung über ihnen
aufgebrochen war. Ob aus der Wohnung etwas entwendet wurde, stand zum
Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Die beiden
unbekannten Frauen können wie folgt beschrieben werden: Eine der
Einbrecherinnen ist ca. 20 bis 23 Jahre alt und schlank. Sie hat
lange, zum Zopf gebundene blonde Haare und war zur Tatzeit mit einem
beigen Blazer und einer beigen Hose bekleidet. Außerdem trug die Frau
eine Handtasche mit sich. Die andere Frau ist ebenfalls 20 bis 23
Jahre alt und korpulent. Sie hat lange schwarze Haare, die zum Zopf
gebunden sind, und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke. Die Polizei
bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1700928

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 25.01.2020
Unfallflucht 21.01.2020, 16:00 Uhr - 21.01.2020, 09:00 Uhr
Verkehrskontrollen 24.01.2020,23:15 Uhr - 25.01.2020,00:25 Uhr
Verkehrsunfallflucht in Bebra
Falsche Polizisten erbeuten große Summe Bargeld

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de