. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizeibeamte und Mitarbeiter des Rettungsdienstes beleidigt

14.08.2017 - 15:24 | 1708494



(ots) - Am Samstagabend wurde ein 27-Jähriger im
Hauptbahnhof Karlsruhe verhaftet.

Gegen den aus Polen stammenden Mann wurde zuvor durch die
Bundespolizei ein Platzverweis für den Hauptbahnhof Karlsruhe
ausgesprochen, da er mehrere Polizeibeamte provoziert und sich
aggressiv verhalten hatte.

Dem Platzverweis kam der Mann allerdings nur zögerlich nach. Im
Bereich des Südausgangs beleidigte und bewarf er Mitarbeiter des
Rettungsdienstes mit Flaschen.

Beamte der Landespolizei führten daraufhin eine Kontrolle des
Mannes durch. Dabei beleidigte er die eingesetzten Kräfte und wurde
zunehmend aggressiver. Der 27-Jährige sollte daraufhin gefesselt und
zur Dienststelle verbracht werden. Dabei leistete er erheblichen
Widerstand, sodass die Fesselung nur unter Anwendung von
unmittelbarem Zwang durchgeführt werden konnte. Er wurde im Anschluss
auf die Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Bei der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass der
Mann durch die Staatsanwaltschaft Regensburg zur Festnahme
ausgeschrieben war. Er wurde wegen Trunkenheit im Verkehr zu einer
Geldstrafe von 2.000 Euro verurteilt.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2
Promille.

Der Verhaftete konnte die Geldstrafe bezahlen und wurde nach
Ausnüchterung in der Gewahrsamszelle auf freien Fuß gesetzt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte und Beleidigung wurde eingeleitet.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1708494

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt - Radfahrerin flüchtet von Unfallstelle/Polizei sucht Zeugen
Einbruchdiebstahl in Postfiliale in Rostocker Südstadt - Zeugenaufruf
Küchenbrand im Ruploher Weg
Wohnungseinbruch "Auf dem Brink" gescheitert
Vermisster 19-Jähriger in Kneese bei Gadebusch

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de