. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Mutmaßlicher Reichsbürger greift zur Dienstwaffe

18.08.2017 - 12:10 | 1711227



(ots) - 45141 E-Nordviertel: Gestern Morgen, 18. August
gegen 10:25 Uhr, entdeckten Beamte der Einsatzhundertschaft auf dem
Parkplatz an der Altenessener Straße, Ecke Kleine Stoppenberger
Straße einen verdächtigen Kastenwagen. Sowohl die Beifahrertür als
auch die Schiebetür waren geöffnet, es konnte aber keine Person in
der Nähe angetroffen werden. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs
entdeckten die Beamten einen bis auf die Unterhose entkleideten Mann
(49), der schlafend auf der Ladefläche lag. Die Beamten entschieden
sich, den Bottroper zu wecken und ihn zu befragen. Widerwillig - aber
inzwischen bekleidet - stieg der Mann aus dem Fahrzeug. Auf seine
Personalien angesprochen gab er zu verstehen, dass der Polizei diese
Informationen nichts angehen würde und dass er als Reichsbürger die
Polizei nicht als Staatsgewalt anerkennt. Auch auf eine mögliche
Durchsuchung seiner Person nach Personalien gab er ebenfalls zu
verstehen, dass mit erheblichen Widerstand zu rechnen sei. Bei dem
Versuch der Beamten, den Personalausweis des Mannes aus seiner
Geldbörse zu kontrollieren, stürzte sich der 49-Jährige unvermittelt
auf die Dienstwaffe des Beamten und beabsichtigte, diese mit Gewalt
aus dem Holster zu ziehen. Erst ein Schlag ins Gesicht beendete den
Griff auf die Waffe. Die daraufhin folgende Fesselung gelang nur mit
erheblichen Kraftaufwand. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen
durfte der Bottroper am Abend, nach Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft, die Polizeiwache wieder verlassen. (ChWi)




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1711227

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Freudenstadt) Verlorene Ladung - Schrauben auf der Schwarzwaldhochstraße
(579/2019) Polizeiliche Beratungen für wirksamen Einbruchschutz - Veranstaltungen der Polizeiinspektion Göttingen am 24. und 27. Oktober 2019
191018.4 Brunsbüttel: Neue Erkenntnisse im Vermisstenfall
(Balingen) Rote Ampelübersehen
Vreden - Fahrerin eines Krankenfahrstuhls verletzt

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de