. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: "Echte Polizei" beim Seniorenkino in der Lichtburg

Polizisten informieren in einer Schwerpunktaktion Kinobesucherüber Trickbetrug und Trickdiebstahl

23.08.2017 - 10:13 | 1714084



(ots) - 45127 E- Stadtmitte: Opfer von Trickbetrug,
Trickdiebstahl und Taschendiebstahl kann jeder werden! Kriminelle
sind einfallsreich und entwickeln immer neue Tricks, sich an
Mitmenschen unrechtmäßig zu bereichern. Gut beraten ist, wer diese
Tricks kennt und weiß, wie man sich und sein Wohlverdientes schützen
kann. Vorbeugung und Abwehr sowie die konsequente Verfolgung dieser
Straftaten sind das Ziel der Polizei. Tausende Besucher kommen seit
Jahren an feststehenden Terminen zum "Seniorenkino" in die Essener
Lichtburg. Das Programm des Essener Seniorenreferates der Stadt Essen
und der "Lichtburg" spricht sehr viele Menschen an. Die Essener
Polizei nutzt deshalb gerne das Angebot der Organisatoren, an diesen
Tagen Besuchern Vorbeugungstipps an die Hand zu geben und auch im
Gespräch für Fragen und persönliche Nöte präsent zu sein. Das Thema
"Falsche Polizisten am Telefon oder an der Haustür" hat dabei
zentrale Bedeutung. "Echte Polizisten" geben Tipps, wie man sich vor
"falschen Polizisten" schützen kann! Zunehmend werden insbesondere
ältere Menschen von dreisten Kriminellen angerufen, die sich als
Polizeibeamte ausgeben und hierbei die Rufnummer örtlicher
Polizeidienststellen oder gar die Notrufnummer 110 im Telefondisplay
erscheinen lassen. Die Anrufer manipulieren ihre Opfer, indem sie
ihnen überzeugende Geschichten über aktuelle Straftaten erzählen und
sie zum vermeintlichen Schutz ihres Eigentums auffordern, Geld oder
Wertgegenstände auszuhändigen. Mit diesem skrupellosen Trick gelingt
es den Betrügern oftmals, Beutesummen in beträchtlicher Höhe zu
ergaunern. Die Polizei Essen berät und informiert deshalb auch im
Rahmen des Seniorenkinos in der Lichtburg am 24. August (Donnerstag)
über Möglichkeiten, sich vor solchen Betrügereien am Telefon zu
schützen. Darüber hinaus gibt es wertvolle Tipps, wie Bürger sich im


Alltag vor Straftätern schützen können. Beamte des
Kriminalkommissariats Kriminalprävention/Opferschutz halten
Informationsmaterial bereit und stehen Rede und Antwort vor
Filmbeginn ab 12.30 Uhr und nach Filmende ab 16.00 Uhr im Foyer der
Lichtburg an der Kettwiger Straße 36. Darüber hinaus ist die
kriminalpolizeiliche Beratungsstelle unter der Rufnummer
0201-829-4444 erreichbar.




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1714084

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Suchaktion am Elbdeich - zwei vermisste Personen in Brunsbüttel
Mopedfahrer stößt mit Hirschkuh zusammen
Melle - Drei Verkehrsunfälle durch freilaufende Pferde
Bundespolizei am Hamburg Airport: Butterflymesser geht ins Geld, Schwarzfahrer muss zahlen, Dieb muss ins Gefängnis, Pfefferspray sorgt für Ärger
Mann will nicht abgeschoben werden

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de