. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Schlägerei in der Essener Innenstadt fordert zwei Verletzte - Eine Person flüchtig

27.08.2017 - 12:17 | 1716622



(ots) - 45127 E-Innenstadt: Ein Zeuge (43) meldete heute
Morgen, 27. August gegen 4:20 Uhr, eine Schlägerei zwischen drei
Personen an der Ribbeckstraße, Ecke Schützenbahn. Die alarmierten
Beamten trafen an der Einsatzörtlichkeit lediglich auf den Zeugen der
mitteilte, dass die sich schlagenden Personen in unterschiedlichste
Richtungen geflohen sein. Der Zeuge teilte den Beamten mit, dass eine
verletzte Person in ein Wohnhaus an der Ribbeckstraße geflohen sei.
Die Beamten folgten einer leichten Blutspur, die zu der Wohnung des
Verletzten (m,24) führte. Zwei weitere Männer flohen in Richtung
Porschekanzel. Bei der Befragung teilte der Verletzte mit, dass er
einen lautstarken Streit zweier Personen vor der Haustüre
wahrgenommen habe. Er begab sich auf die Straße, als er von den
beiden Personen angegriffen wurde. Einer der Männer schlug mit einer
zuvor zerbrochenen Glasflasche auf den Essener ein. Erst der
heraneilende Zeuge stoppte die Angriffshandlungen der beiden Männer,
die in Richtung Porschekanzel flohen. Während der
Sachverhaltsaufnahme entdeckten Rettungskräfte auf der Kettwiger
Straße, Ecke am Zwölfling eine blutverschmierte Person (m,23).
Während einer ärztlichen Untersuchung stellten die Rettungskräfte
fest, dass er offene Wunden an einer Hand aufwies. Bei der
Überprüfung der Person stellte sich heraus, dass er einer der
Beteiligten der Schlägerei von der Ribbeckstraße gewesen ist. Sowohl
der Tatverdächtige als auch der Bewohner der Ribbeckstraße mussten
einem Krankenhaus zugeführt werden. Eine Person ist weiterhin
flüchtig. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
(ChWi)




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de



 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1716622

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Nachtrag zur Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 15.10.2019
Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der BAB 7
Leimen-St. Ilgen (Rhein-Neckar-Kreis): Schwerer Verkehrsunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen und 3 leicht verletzten Personen
LKW-Unfall auf der A1 - Vollsperrung in Richtung Bremen
Pkw kommt von der Fahrbahn ab - Beifahrerin tödlich und Fahrer schwer verletzt, LK MSE

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de