. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sieben Haftbefehle in zwei Stunden vollstreckt

28.08.2017 - 13:45 | 1717407



(ots) - Beamte der Bundespolizei verhafteten gestern
Abend innerhalb von zwei Stunden drei Männer, die mit insgesamt
sieben Haftbefehlen gesucht worden sind.

Gegen 21.15 Uhr erfolgte die erste Festnahme im Hauptbahnhof
Mannheim. Im Rahmen einer Personenkontrolle stellten die
Bundespolizisten fest, dass ein aus der Türkei stammender Mann mit
einem Untersuchungshaftbefehl des Amtsgericht Mannheim wegen
Diebstahls gesucht wird. Der 27-Jährige wurde verhaftet und wird im
Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Nur wenige Minuten später wurde ein 26-Jähriger im Hauptbahnhof
Karlsruhe kontrolliert, da er zuvor einen Zug benutze, ohne im Besitz
einer Fahrkarte zu sein. Der Mann konnte sich gegenüber den Beamten
nicht ausweisen und gab lediglich mündlich seine Personalien an.
Zudem gab er an, erst vor kurzem von Frankreich nach Deutschland
eingereist zu sein. Er wurde daraufhin auf die Dienststelle
verbracht. Anhand seiner Fingerabdrücke konnte die Identität
festgestellt werden. Die mündlich angegebenen Personalien stimmten
nicht überein. Der aus Tunesien stammende Mann wurde mit mehreren
Fahndungsausschreibungen, darunter ein Haftbefehl der
Staatsanwaltschaft Zwickau, wegen Erschleichen von Leistungen,
gesucht. Er wurde zu einer Geldstrafe von 250 Euro, ersatzweise 50
Tagen Haft, verurteilt. Weiterhin wurde er mit zwei
Aufenthaltsermittlungen in Strafverfahren wegen Diebstahls und
gefährlicher Körperverletzung gesucht. Da der 26-Jährige die
Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er in eine
Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Ein weiteres Ermittlungsverfahren
wegen Erschleichen von Leistungen wurde eingeleitet.

Gegen 22.45 Uhr wurde die Bundespolizei im Hauptbahnhof Mannheim
über einen "Schwarzfahrer" in einem Fernverkehrszug informiert.
Gegenüber den Beamten konnte sich der aus Polen stammende Mann nicht


ausweisen. Auf der Dienststelle wurden daraufhin seine Fingerabdrücke
überprüft. Anhand dieser konnte nicht nur die Identität des
29-Jährigen, sondern auch fünf Ausschreibungen zur Festnahme,
festgestellt werden. Der Mann wurde wegen Diebstahls,
Körperverletzung, Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung zu
Geldstrafen von insgesamt 2.100 Euro verurteilt.

Da er die Summe nicht aufbringen konnte, wurde er nach Einleitung
eines weiteren Strafverfahrens wegen Erschleichen von Leistungen, in
eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort muss er die 210-tägige
Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1717407

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Unfall unter Alkoholeinfluss
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
++Pressemitteilung des Polizeikommissariates Bad Zwischenahn: Schwerer Verkehrsunfall auf B401 in Edewecht - LKW fährt auf weiteren LKW auf++
Verkehrsunfall mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss in Lahnstein
1 Person bei Verkehrsunfall leicht verletzt
B 64, Höxter - Godelheim, Freitag, 18.10.2019, 21.41 Uhr


Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de