. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht der PI Andernach für das Wochenende vom 01.-03.09.2017

03.09.2017 - 12:56 | 1721372



(ots) - Freitag, 01.09.2017

Neue Betrugsmasche im Bereich der PI Andernach . Durch eine
bislang unbekannte weibliche Person werden in zwei bekannten Fällen
ortsansässige Pfarrer der Kirchengemeinden telefonisch kontaktiert
und um finanzielle Hilfe gebeten. Angeblicher Hintergrund sei ein
Trauerfall in der Familie im Ausland, wonach Urnen zur Beisetzung in
Deutschland überführt werden sollen. Diesbezüglich soll eine
Überweisung auf ein unbekanntes Konto erfolgen. In beiden Fällen
bricht die Anruferin das Telefonat ab, als es zu konkreten Nachfragen
kommt. Die Polizei Andernach warnt in diesem Zusammenhang vor
unbedachten Überweisungen bzw. Zahlungen und appelliert in solchen
Fällen an eine sensible Herangehensweise.

Weißenthurm - Aufklärung einer Tankbetrugsserie. Nach einem
Zeugenhinweis konnte am Nachmittag des 01.09.2017 ein verdächtiger
PKW durch eine Streife der PI Andernach kontrolliert werden. Im
Rahmen der Kontrolle konnte der 52-jährige Fahrzeugführer aus dem
Raum Koblenz zumindest in 5 Fällen als Tankbetrüger, die er in den
vergangen 3 Monaten begangen hat, überführt werden. Ob es zu weiteren
Straftaten gekommen ist, kann zum derzeitigen Ermittlungsstand noch
nicht gesagt werden.

Samstag, 02.09.2017

Nickenich. Am 02.09.2017 in der Zeit zwischen 16:45 Uhr und 20:25
Uhr schlagen derzeit noch unbekannte Täter die Scheibe der
Beifahrertür eines PKW ein, welcher auf dem Parkplatz des Norma
Marktes abgestellt war, und entwenden im Anschluss die
zurückgelassene Geldbörse. Wer in diesem Zeitraum im Bereich des
Parkplatzes verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich
bei der Polizeiinspektion Andernach (PIAndernach(at)polizei.rlp.de oder
unter der Telefonnummer 02632/9210) zu melden.

Sonntag, 03.09.2017

Andernach - wechselseitige Körperverletzung nach Disko-Besuch.


Nachdem einige Gäste einer ortsansässigen Großraumdiskothek die Nacht
zum Tag gemacht und dabei dem Alkohol erheblich zugesprochen haben,
kam es im Rahmen von Streitigkeiten zu einer wechselseitigen
Körperverletzung. Als die Aufnahme der beiden Strafanzeigen durch
Beamte der PI Andernach beendet war, erhielten die beteiligten
Personen einen Platzverweis. Da man dieser Aufforderung wiederholt
nicht Folge leistete, mussten drei der Beteiligten ihren Rausch im
Gewahrsam der PI Andernach ausschlafen. Aufgrund der vorgenannten
Zuwiderhandlungen werden entsprechende Ordnungswidrigkeitsverfahren
eingeleitet.

Verkehrsunfälle am Wochenende

Im Berichtszeitraum ereigneten sich im Dienstgebiet der
Polizeiinspektion Andernach insgesamt 14 Verkehrsunfälle, bei denen
glücklicherweise niemand verletzt wurde. In zwei Fällen flüchteten
die Fahrzeugführer, wobei eine Tat bereits aufgeklärt werden konnte.
In der anderen Sache, welche sich in der Nacht von Samstag auf
Sonntag im Plaidterwegsrest in Nickenich ereignet hat, erhofft sich
die Polizei Andernach Hinweise aus der Bevölkerung.

Darunter weiterhin hervorzuheben sind zwei Verkehrsunfälle, die
sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in Plaidt bzw. Kruft
zugetragen haben. Dort verursachten zum einen ein 39-jähriger Mann
aus dem Raum Schweich und zum anderen ein 30-jähriger Mann aus der VG
Pellenz einen Verkehrsunfall unter dem Einfluss von Alkohol. Neben
der Entziehung der Fahrerlaubnis müssen sich beide Personen einem
eingeleiteten Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung stellen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632-921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail: PIAndernach(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1721372

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Darmstadt: Nichts dazu gelernt / 16 - Jähriger zweimal bei Diebstahl ertappt
Hinweise auf Drohnenherkunft - Grund für Flucht weiter unklar
Ostalbkreis: Zeugenaufruf, Unfall und Einbruch
Heidelberg: 25-jähriger Mann von Trio beraubt - Kriminalpolizei sucht Zeugen
Angebliche Handwerker stellen sich in Neustadt als Trickdiebe heraus

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de