. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Wochenendfazit der Dresdner Bundespolizei



*** Widerstand geleistet *** Kollaps nach Drogenmissbrauch *** Geschlechtsteil entblößt *** Diebisches Trio *** Haftbefehl vollstreckt ***

04.09.2017 - 15:03 | 1722238



(ots) - Am Samstagmorgen, den 02.09.2017, gegen 00:35 Uhr
wurde die Bundespolizei durch einen Zugbegleiter verständigt, dass
ein Fahrgast ohne Fahrkarte Reisende im Regionalzug von Leipzig nach
Dresden belästigt. Bei der Kontrolle der Person im Hauptbahnhof
beleidigte dieser wiederholt die Beamten. Die dabei benutzten Wörter
des 28-Jährigen waren offenkundig seiner rechten Gesinnung
entsprungen, weiterhin zeigte er mehrfach den Hitlergruß.
Gleichzeitig versuchte er die Bundespolizisten körperlich durch
Kopfstöße zu attackieren. Der deutsche Staatsangehörige musste
schließlich gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. Ein
Atemalkoholtest ergab 2,3 Promille. Die Bundespolizei leitete
Ermittlungen wegen Erschleichens von Leistungen, Widerstands gegen
Vollstreckungsbeamte, Nötigung und Verwendens von Kennzeichen
verfassungswidriger Organisationen ein.

Zwei Stunden später stellten Einsatzkräfte einen hilflosen, nicht
ansprechbaren 34-Jähriger am Bahnhof Dresden-Neustadt fest, der
unmittelbar vor den abgestellten Dienstfahrzeugen lag. Offenbar war
der Grund seines schlechten Gesundheitszustands auf Drogenkonsum
zurückzuführen. Bei der Hilfeleistung durch die Bundespolizisten
stellten diese noch vier weitere Betäubungsmittel in Form von
rot-violetten Tabletten sicher. Der alarmierte Notarzt veranlasste
umgehend die stationäre Aufnahme in einem Dresdner Krankenhaus.
Ermittlungen wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes wurden
eingeleitet.

Am Sonntagvormittag, den 03.09.2017, gegen 10:30 Uhr verständigten
Passanten die Bundespolizei im Hauptbahnhof darüber, dass eine
männliche Person im angrenzenden Haltestellenbereich der Straßenbahn
öffentlich onaniert. Die Bundespolizisten konnten den 49-jährigen
Dresdner am Wiener Platz "in flagranti" stellen und übergaben ihn
zuständigkeitshalber an die Polizeidirektion Dresden. Diese ermittelt


nun wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Am gestrigen Nachmittag, den 03.09.2017, gegen 15:40 Uhr
entwendeten drei männliche Personen gemeinsam in einem Drogeriemarkt
im Hauptbahnhof Waren im Wert von knapp 40,- EUR. Der Ladendetektiv
beobachtete die Diebstahlshandlungen und informierte die
Bundespolizei. Diese konnte die drei georgischen Staatsangehörigen
stellen. Die Bundespolizei ermittelt wegen besonders schweren Falls
des Diebstahls, Bandendiebstahls und gegen einen Täter wegen
Diebstahls mit Waffen, da dieser ein Messer griffbereit mit sich
führte.

Am Sonntagabend, den 03.09.2017, wurde schließlich ein 39-Jähriger
im Hauptbahnhof kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personalien
stellten die Bundespolizisten fest, dass gegen den rumänischen
Staatsangehörigen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Deggendorf
wegen Körperverletzung vorlag. Für den Verhafteten bestand die
Möglichkeit bei Zahlung der Geldstrafe in Höhe von 1.600,- EUR einen
Haftantritt zu vermeiden. Dies war ihm nicht möglich, weshalb er nun
80 Tage ins Gefängnis muss.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1722238

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de