. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kreispolizeibehörde Coesfeld/ Tatverdächtiger aus dem Kreis Coesfeld als falscher Polizist in Kassel in U-Haft

04.09.2017 - 15:45 | 1722316



(ots) - POLIZEIPRÄSIDIUM NORDHESSEN

- Presseinformation -

Montag, 4. September 2017, 13:29 Uhr

Kassel / Recklinghausen:

Falsche Polizeibeamte festgenommen: Sechsstelliges Vermögen einer
79-Jährigen gesichert

Der Kasseler Polizei gelang in der vergangenen Woche die Festnahme
von drei Männern, die im dringenden Tatverdacht stehen, sich in
betrügerischer Absicht gegenüber einer 79-Jährigen aus Kassel als
Polizeibeamte ausgegeben und damit zur Herausgabe ihres
sechsstelligen Vermögens veranlasst zu haben. Besonders perfide ist
die skrupellose Vorgehensweise solcher Täter. Sie bauen zunächst ein
tiefes Vertrauensverhältnis zum Opfer auf und bringen es dazu, mit
niemanden über den Kontakt zu sprechen und ihr Vermögen vermeintlich
in Sicherheit zu bringen. Anschließend ist das Ersparte weg und bei
den Opfern bleiben nicht nur Trauer über den Vermögensverlust,
sondern auch ein gestörtes Vertrauens- und Sicherheitsempfinden.

Dies wurde zuletzt auch im Kasseler Fall deutlich. Wie die Beamten
des Betrugskommissariats K 23 / 24 der Kasseler Kriminalpolizei
berichten, ergaben sich bei den intensiv geführten Ermittlungen
Hinweise darauf, dass die falschen Polizeibeamten die 79-Jährige dazu
brachten, nur mit ihnen und mit keinem anderen in der Angelegenheit
zu sprechen. Dementsprechend schwierig war es für die echten
Ermittler, Informationen über die Täter und Vorgehensweise vom Opfer
zu bekommen. Über eine Bankmitarbeiterin kam der berühmte Stein der
Ermittlungen ins Rollen. Sie wurde hellhörig, als die Seniorin in der
vorletzten Woche ihr gesamtes sechsstelliges Vermögen abheben wollte.
Während der anschließenden Ermittlungen gelang es nicht nur das Opfer
vor einem großen finanziellen Schaden zu schützen, sondern sogar die
Tatverdächtigen festzunehmen. Die Anrufer hatten etwa eine Woche


bevor das Opfer die Bank aufsuchte Kontakt über das Telefon
aufgenommen und vorgetäuscht, Polizeibeamte zu sein. Sie hätten eine
Diebesbande festgenommen, die auch ihre Adresse dabei gehabt hätten.
Nun sei ihr Vermögen in großer Gefahr. In vielen Anrufen bauten die
falschen Beamten ein Vertrauensverhältnis zum Opfer auf und brachten
die Seniorin dazu, ihre Bank aufzusuchen.

In der vergangenen Woche nahm ein Tatverdächtiger dann
persönlichen Kontakt zur 79-Jährigen an deren Wohnanschrift auf, um
das Vermögen abzuholen und vermeintlich in Sicherheit zu bringen.
Anschließend fuhr er in den Landkreis Recklinghausen
(Nordrhein-Westfalen), um sich dort mit seinen mutmaßlichen Komplizen
zu treffen. Dort gelang schließlich die Festnahme des 35-Jährigen,
der im benachbarten Landkreis Coesfeld wohnt, und seinen beiden
mutmaßlichen Mittätern, ein 46-Jähriger aus dem Landkreis
Recklinghausen und ein 26-Jähriger aus Berlin. Zunächst sind alle
drei Festgenommenen zum Polizeipräsidium Recklinghausen gebracht
worden. Während die beiden 26 und 46 Jahre alten Tatverdächtigen
später auf freien Fuß gesetzt worden, musste der 35-Jährige die
Beamten nach Kassel begleiten. Er wurde am Freitag schließlich einem
Haftrichter Amtsgericht Kassel vorgeführt, der einen U-Haftbefehl
gegen den 35-Jährigen erließ. Die Ermittlungen gegen die drei
"falschen Polizeibeamten" werden weiter beim Betrugskommissariat
K23/24 der Kasseler Kripo geführt.

Torsten Werner Polizeihauptkommissar -Pressestelle- Tel.: 0561 -
910 1020




Rückfragen bitte an:

Polizei Coesfeld
Pressestelle

Telefon: 02541-14-290 bis -292
Fax: 02541-14-195
http://coesfeld.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Coesfeld, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1722316

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Coesfeld

Ansprechpartner: POL-COE
Stadt: Coesfeld

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht!!!
210819-797: Nach Unfall auf Parkplatz geflüchtet
Polizei warnt vor betrügerischen Microsoft-Anrufen - Anrufer geben sich als Mitarbeiter aus und wollen einen angeblichen Software-Fehler beheben - ein 79-Jähriger aus Jever schaltete die Polizei ein
(BC) Bad Buchau - Falscher Enkel scheitert / Am Mittwochmittag ließ sich in Bad Buchau eine Seniorin nicht übers Ohr hauen.
OT-Stadtmitte. Rauchentwicklung in Industriebetrieb sorgt für Feuerwehreinsatz.

Alle SOS News von Polizei Coesfeld

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de