. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Sturz vom Balkon

12.09.2017 - 13:00 | 1727534



(ots) - Zu den Aufgaben des Bezirksdienstes gehört unter
anderem die Vollstreckung kleinerer Haftbefehle. Ein 30 Jahre alter
Hagener hatte wegen einer Ordnungswidrigkeit einen Betrag noch einen
Restbetrag von 170 Euro zu zahlen, reagierte aber nicht auf die
amtlichen Schreiben. Schließlich erließ eine Staatsanwaltschaft einen
Haftbefehl über sieben Tage Erzwingungshaft und der Vorgang landete
bei der Polizei. Die Beamten schrieben den 30-Jährigen an, schellten
wiederholt an dessen Tür und sprachen mit Verwandten - alles ohne
Erfolg. Am Montagnachmittag stand der Pkw des Gesuchten an der
Wohnanschrift in der Innenstadt und zwei Bezirksbeamte standen vor
der Tür in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses. In der Wohnung
war der Fernseher zu hören, eine Tür klapperte und die Polizisten
klingelten. Ein Hund bellte, verstummte aber schnell wieder und
niemand öffnete. Auf wiederholtes Klopfen und rufen waren zwar immer
wieder Geräusche zu hören, weil aber niemand öffnete holten die
Beamten nach mehrmaliger Androhung einen Schlüsseldienst, der die von
Innen verschlossene Tür um 18.40 Uhr öffnete. In der Wohnung lag nur
der knurrende Vierbeiner auf dem Sofa, es war allerdings keine Person
zu sehen. Beim Blick vom Balkon sahen die Polizisten den Gesuchten im
Innenhof des Mietshauses. Er hatte offensichtlich versucht, sich vom
Balkon zu hangeln und war dabei abgestürzt. Ein Rettungswagen brachte
ihn ins Krankenhaus, wo er, mit Frakturen in beiden Beinen und einer
Platzwunde, vorsorglich auf die Intensivstation kam. Den Ausgang des
Vorfalls haben wir uns anders vorgestellt, die Polizei wünscht dem
30-Jährigen dennoch gute Besserung.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19
E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de



http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1727534

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Rettungsdiensteinsatz im Ruhrpark Einkaufszentrum
Vermisstensuche nach demenzkranker Rita Ratiu bislang erfolglos
Rieseby/ Kreis RD-Eck: Polizeibeamte nach Widerstand verletzt
Presseaufruf VU-Flucht 17.08.2019
Beelen - Radfahrerin bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de