. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Stadtgebiet: Schnur gespannt, Gegenstände geworfen, Radmuttern gelöst - Polizei sucht Zeugen

18.09.2017 - 15:27 | 1731525



(ots) - In Neuenkamp, Großenbaum und in Vierlinden
verzeichnete die Polizei am Wochenende und in der vergangenen Woche
drei gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr.

So haben bislang unbekannte Täter am frühen Sonntagmorgen (17.
September) zwischen den beiden Ampelmasten an der Essenberger Straße
eine gelbe Schnur gespannt. Eine 61 Jahre alte Fahrerin übersah um
03:45 Uhr diese Schnur, als sie aus Richtung "Am Schlütershof"
kommend durch die Unterführung fuhr. Weil die Schnur straff gespannt
war, wurde ihr blauer Opel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden
von rund 1.500 Euro. Die Duisburgerin blieb unverletzt.

Am Samstagabend haben Unbekannte gegen 18:35 Uhr von der
Fußgängerbrücke, die über die Autobahn von der Goerdelerstaße zur
Bruchstraße in Dinslaken führt, einen Gegenstand geworfen. Dieser
Gegenstand traf den silbernen Daimler einer Duisburgerin, die gerade
Richtung Norden auf der A 59 fuhr. Die Duisburgerin blieb unverletzt.
Sie hatte zuvor mehrere Jugendliche auf der Brücke beobachtet. An
ihrem Wagen entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Bereits vor einer Woche (11. September) sind der Besitzerin eines
schwarzen Opels gegen 8 Uhr seltsame Geräusche an ihrem Wagen
aufgefallen, als sie das Parkhaus "Am Golfplatz" verließ. Wenig
später suchte die 73-Jährige eine Werkstatt auf. Dort wurde
festgestellt, dass die Radmuttern aller vier Reifen gelockert worden
waren. Vergangenen Freitag (15. September) erstattete die Seniorin
auf der Wache Buchholz Anzeige.

In allen drei Fällen bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen, die
Angaben zu den Tätern machen können, wenden sich bitte an die Polizei
unter 0203 2800.




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046


Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1731525

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de